Eine Milchkanne bepflanzen

Milchkannen werden heutzutage nicht mehr verwendet, aber sie sehen dekorativ aus und wecken melancholische Gefühle. Daher werden sie gern als Deko-Element verwendet, zum Beispiel als Blumentopf. Worauf zu achten ist, wenn Sie Ihre Milchkanne bepflanzen wollen, erfahren Sie im Folgenden.

milchkanne-bepflanzen
Milchkannen werden heutzutage kaum noch für Milch verwendet

Milchkanne vorbereiten

Wenn Sie längere Zeit Freude an Ihrer bepflanzten Milchkanne haben wollen, sollten Sie diese entsprechend vorbereiten. Milchkannen sind fast immer aus Metall und Metall rostet bekanntlich mit der Zeit. Wenn Sie das nicht stört oder Sie sogar ein Fan von rostigen Deko-Elementen à la shabby-chic sind, springen Sie einfach zum nächsten Punkt. Wenn Sie das Rosten jedoch verhindern wollen, sollten Sie Ihre Milchkanne schützen. Wenn Sie sie im Innenbereich verwenden wollen, reicht ein Schutz auf der Innenwand, wenn Sie die Milchkanne in den Garten oder auf die Terrasse stellen wollen, sollten Sie sie auch von außen behandeln. Dazu lackieren Sie sie einfach von außen mit einem wasserfesten Metalllack für den Außenbereich. Dieser kann transparent oder farbig sein.

Um die Kanne von innen vor Feuchtigkeit zu schützen bieten sich verschiedene Methoden an:

  • Bringen Sie auch auf der Innenseite einen wasserfesten Lack auf.
  • Kleiden Sie Ihre Milchkanne von innen mit einer wasserfesten Folie, z.B. Teichfolie aus.
  • Stellen Sie ein wasserfestes Gefäß in Ihre Milchkanne und bepflanzen Sie dieses.

Die Drainage: Geht es auch ohne?

Prinzipiell ist es empfehlenswert, jeden Blumentopf immer noch mit Drainage zu bepflanzen, um Staunässe zu verhindern. Das gilt vor allem im Außenbereich, wo Regengüsse vom Himmel fallen und die Milchkanne überschwemmen können. Wer seine Milchkanne nur im Innenbereich verwendet, der kann u.U. auf die Drainage verzichten, sollte dann aber mit viel Fingerspitzengefühl gießen und auf jeden Fall für eine Drainageschicht in der Kanne sorgen.

Schritt für Schritt die Milchkanne bepflanzen

  • Bohren Sie mit einem Metallbohrer ein oder mehrere Löcher in den Boden der Milchkanne.
  • Lackieren Sie Ihre Milchkanne und/oder kleiden Sie sie wie oben beschrieben aus.
  • Decken Sie die Drainagelöcher mit Tonscherben oder größeren Steinen ab, um zu verhindern, dass sie verstopfen.
  • Geben Sie eine ein bis mehrere Zentimeter dicke Schicht aus Tonscherben, Kieselsteinen oder Blähton in die Kanne.
  • Füllen Sie sie dann bis zur guten Hälfte mit Erde und setzen Sie Ihre Pflanze(n) ein.
  • Füllen Sie dann die Freiräume mit Erde. Achten Sie darauf, dass ein Rand von mindestens zwei Zentimeter zwischen Erde und Milchkannenrand bleibt, damit Sie gut gießen können.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Edgar G Biehle/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.