Lavendel wächst bei entsprechender Pflege prächtig

Wo sich der Lavendel wohl fühlt, wächst er sehr schnell. Daher sollten Sie für optimale Standortbedingungen sowie für die richtige Pflege sorgen.

Lavendel Wachstum

Lavendel ausreichend Platz zum Wachsen lassen

Da Lavendel bei den passenden Bedingungen sehr schnell und vor allem sehr buschig wächst, sollten Sie bereits dem Setzen der Jungpflanzen auf einen ausreichenden Abstand achten. Ansonsten kann es passieren, dass Sie in einigen Jahren die Pflanzen mühsam voneinander trennen und umpflanzen müssen. Wie groß der Pflanzabstand sein sollte, hängt von der Lavendelsorte ab. Je niedriger diese wächst, desto geringer kann der Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen sein. Topflavendel benötigt einen möglichst großen Kübel – je größer, desto besser.

Lavendel jährlich zurückschneiden

Lavendel gehört botanisch gesehen zu den Halbsträuchern, d. h. mit den Jahren verholzen die älteren Triebe. Aus diesem Holz erwachsen allerdings keine neuen Triebe und somit auch keine Blüten. Damit Sie nicht innerhalb kurzer Zeit einen mehr oder weniger kahlen Busch haben, sollten Sie den Lavendel jährlich – am besten im Frühjahr und nach der Blüte – beschneiden. Insbesondere der Formschnitt im Frühjahr regt die Pflanze zu einem üppigen Wachstum junger Triebe an.

Tipps & Tricks

Lavendel nicht zu oft düngen, denn das beschleunigt nicht das Wachstum neuer Triebe, sondern lediglich die Verholzung. Ausgepflanzter Lavendel benötigt lediglich von Zeit zu Zeit etwas Kalk.

IJA

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.