Lampenputzergras

Lampenputzergras kombinieren: Federleichte Gestaltungsideen

Artikel zitieren

Das Lampenputzergras, mit seinen elegant wehenden Ähren, ist ein vielseitiges Ziergras, das sich harmonisch in verschiedene Gartenstile einfügt. Entdecken Sie in diesem Artikel inspirierende Gestaltungsideen und erfahren Sie, welche Pflanzen sich ideal als Begleiter für das Lampenputzergras eignen.

lampenputzergras-kombinieren
Lampenputzergras passt zu vielen verschiedenen Pflanzen

Blütezeit und Standort: wichtige Kriterien bei der Pflanzenwahl

Damit Lampenputzergras und seine Begleiter sich optimal ergänzen, sollten Sie deren Blütezeiten sowie Standortansprüche beachten. Das Lampenputzergras präsentiert seine dekorativen Ähren von Juli bis Oktober und zieht in dieser Zeit alle Blicke auf sich. Mit einer Höhe zwischen 30 und 150 cm ist es vielseitig einsetzbar.

Lesen Sie auch

Ideale Pflanzpartner stellen ähnliche Ansprüche an die Licht- und Bodenverhältnisse und blühen etwa zeitgleich. Ein sonniger bis halbschattiger Standort mit durchlässigem, nährstoffreichem Boden bietet dafür die besten Voraussetzungen.

So kommen beispielsweise andere Herbstblüher infrage, die gemeinsam mit dem Lampenputzergras für ein fortwährendes Blütenmeer im Garten sorgen. Durch die geschickte Wahl der Begleitpflanzen schaffen Sie ein harmonisches Gesamtbild, das über Monate hinweg Freude bereitet und den Garten in ein farbenfrohes Kunstwerk verwandelt.

Farbenprächtige Stauden als Begleiter

Das Lampenputzergras lässt sich wunderbar mit verschiedenen Stauden kombinieren, die das ganze Jahr über Farbe und Lebendigkeit in den Garten bringen.

Hier einige Beispiele für passende Stauden und ihre Besonderheiten:

  • Lavendel: Sein violetter Blütenflor bringt mediterranes Flair in den Garten und harmoniert sowohl farblich als auch in seinen Ansprüchen ideal mit dem Lampenputzergras. Beide bevorzugen sonnige Standorte und durchlässige Böden.
  • Sonnenhut (Echinacea): Der Sonnenhut setzt mit seinen leuchtend gelben oder purpurfarbenen Blüten strahlende Akzente neben dem filigranen Lampenputzergras. Auch er liebt die Sonne und durchlässige Böden.
  • Herbst-Astern: Mit ihrer späten Blütezeit und ihrer vielfältigen Farbpalette verlängern Herbst-Astern die Blütenpracht im Garten bis in den Herbst hinein. Sie teilen die Vorliebe des Lampenputzergrases für sonnige bis halbschattige Lagen.
  • Hohe Fetthenne (Sedum): Die robusten, rosa bis roten Blütenstände der Fetthenne ergänzen das filigrane Lampenputzergras besonders im Spätsommer und Herbst. Sedum-Sorten sind äußerst pflegeleicht und kommen mit trockenen Bedingungen gut zurecht.
  • Prachtkerze (Gaura): Die weißen bis rosafarbenen Blüten der Prachtkerze schweben wie Schmetterlinge über dem Lampenputzergras. Beide Pflanzen lieben die Sonne und verleihen dem Garten eine luftige Leichtigkeit.
  • Zierlauch (Allium): Die kugelrunden Blütenstände des Zierlauchs in Weiß oder Violett setzen auffällige Akzente und ergänzen das vertikale Element des Lampenputzergrasses durch ihre Höhe und Form.
  • Edelrosen: Edelrosen bilden eine perfekte Kulisse für das Lampenputzergras. Die Kombination aus edlen Rosenblüten und den feinen Wedeln des Grases strahlt Eleganz und Romantik aus.

Mit diesen Zusammenstellungen verwandeln Sie Ihren Garten in ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Panorama, das von der frühen Blütezeit im Frühjahr bis zum späten Herbst ein optisches Highlight darstellt.

Weitere attraktive Partner

Weitere attraktive Partner

Der dynamische Kontrast von Rittersporn harmoniert wunderbar mit dem Lampenputzergras

Das Lampenputzergras setzt in Kombination mit verschiedenen weiteren Pflanzenarten tolle Akzente:

  • Rittersporn: Seine hohen, himmelblauen Blütenstiele setzen eindrucksvolle Akzente über dem Lampenputzergras und sorgen für eine dynamische Vertikale im Beet.
  • Katzenminze (Nepeta): Die entspannt wirkenden blau-violetten Blüten der Katzenminze bilden einen beruhigenden Farbkontrast und teilen die pflegeleichte Natur des Lampenputzergrases.
  • Phlox: Mit seiner langen Blütezeit und der Vielfalt an Farben bereichert Phlox die Kombination durch seine Leuchtkraft und sein volles Erscheinungsbild.

Lampenputzergras im Strauß

Nicht nur im Garten, auch in der Vase ist das Lampenputzergras ein Highlight. Seine einzigartige Struktur und Form bietet die perfekte Grundlage, um Schwere und Leichtigkeit in Einklang zu bringen.

Folgende Blumen erweisen sich als ideale Partner:

  • Rosen: Ihre prachtvollen Blüten stehen in schönem Kontrast zur Feinheit des Grases.
  • Dahlien: Mit ihren üppigen Köpfen bieten sie eine dynamische Fülle.
  • Zinnien: Die lebhaften Farben der Zinnien ergänzen die subtile Eleganz des Grases.
  • Frauenmantel: Seine zarten Blüten fügen eine subtile Textur hinzu.
  • Chrysanthemen: Sie bringen Farbe und Volumen in den Strauß.

Diese Kombinationen aus Blumen und Gräsern schaffen ein reizvolles Spiel aus Formen und Farben, das jede Vase und jeden Raum belebt.

Bilder: Molly Shannon / Shutterstock