Klebsamen kultivieren – sind die Pflanzen im Freiland winterhart?

Als Klebsamen (Pittosporum) bezeichnet man eine Gattung von Pflanzen innerhalb der Familie der Klebsamengewächse, die sich besonders durch ihre klebrig ummantelten Samen auszeichnet. Glänzende Laubblätter und auffällige Blütenstände machen diese Halbsträucher zu einer begehrten Zierde für Haus und Garten.

Klebsamen Frost
Klebsamen sind meist bis etwa -10°C winterhart

Klebsamen im Kübel kultivieren

In der Natur kommen Klebsamen in erster Linie in der Paläotropis vor, diese Zone umfasst die folgenden Erdregionen:

  • Afrika
  • Indien
  • Südostasien

Lesen Sie auch

Da Klebsamen frostige Temperaturen nur bedingt bis maximal minus 10 Grad Celsius aushalten, können sie in europäischen Regionen nördlich der Alpen in der Regel nur sehr begrenzt ganzjährig im Freien kultiviert werden. Wenn sich Ihr Garten nun nicht gerade auf einer britischen Kanalinsel befindet, bringt die Kultur im Kübel meist die besseren Ergebnisse. Ähnlich wie im Garten gepflegte Palmen oder im Topf gezogene Oleander lieben Klebsamen im Sommer zwar ihren Platz an der Sonne im Freiland, den Winter verbringen sie aber besser geschützt in einem geeigneten Winterquartier.

Das richtige Winterquartier für die Klebsamen

In einem idealen Winterquartier für Klebsamen herrschen die folgenden Verhältnisse:

  • keine dauerhaften Minusgrade
  • optimal: Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad Celsius
  • helle Lichtverhältnisse

Kurzzeitig können Klebsamen durchaus auch Temperaturstürze bis auf etwa minus 10 Grad Celsius aushalten. Daher sind sie weniger empfindlich als manch andere Pflanzen, wenn sie im Herbst noch nicht so bald ins Haus geholt werden. Wie viele Kübelpflanzen benötigen Klebsamen ein möglichst helles Winterquartier. Die Raumtemperatur sollte möglichst gleichmäßig zwischen 5 und 10 Grad Celsius liegen.

Klebsamen ganzjährig im Haus pflegen

Klebsamen können nicht nur als Kübelpflanzen auf dem Balkon und der Terrasse gezogen werden, die niedrigen Halbsträucher und Sträucher werden auch gerne als Zimmerpflanzen kultiviert. Die notwendige Sonneneinstrahlung bekommen die Pflanzen beispielsweise vor einer Fensterfront oder im Wintergarten. Allerdings sollten auch ganzjährig im Haus kultivierte Exemplare zum Überwintern in einen kühleren Raum gestellt und so auf eine Phase der Winterruhe eingestellt werden.

Tipps

Klebsamen sollten während der Überwinterung nur relativ wenig gegossen und möglichst überhaupt nicht frisch gedüngt werden. Da diese Pflanzen gelegentlich von Gemeinen Spinnmilben, Blattläusen, Woll- und Schmierläusen befallen werden, sollten Sie auch im Winterquartier regelmäßig eine kurze Befallskontrolle an den Blattunterseiten durchführen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.