Wie sollte mein Christusdorn überwintern?

Eine Winterruhe benötigt der pflegeleichte Christusdorn nicht, dafür jedoch eine Trockenruhe. Während dieser Zeit darf er gern auch etwas kühler stehen als sonst. Wird der Christusdorn jedoch zu wenig gegossen, verliert er seine Blätter.

Christusdorn Trockenruhe
Der Christusdorn braucht im Winter Trockenruhe

Was versteht man unter “Trockenruhe”?

Die so genannte Trockenruhe ist eine wasserarme Zeit, die die Trockenzeit in der madagassischen Heimat des Christusdorns nachstellt. Ohne eine gewisse Zeit der Trockenheit blüht der Christusdorn nicht. Für mindestens vier Wochen sollten Sie also das Gießen reduzieren und Ihrem Christusdorn gleichzeitig maximal zehn Stunden Licht geben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • unbedingt für einige Zeit die Gießmenge reduzieren
  • gleichzeitig die Belichtungsdauer senken
  • während der Trockenruhe nicht düngen
  • ohne Trockenruhe keine Blüte

Tipps

Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen benötigt der Christusdorn keine Winterruhe sondern ein Trockenruhe. Ohne diese wasserarme Zeit wird er nicht blühen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.