euphorbia-zimmerpflanze
Der Weihnachtsstern ist wohl die beliebteste Art der Euphorbien

Eine Euphorbia als Zimmerpflanze kultivieren

Zur Pflanzengattung Euphorbia zählen so grundsätzlich verschiedene Arten der sogenannten Wolfsmilchgewächse, dass für jeden optischen Geschmack etwas dabei sein dürfte. Aufgrund der Herkunftsländer dieser oftmals sukkulenten Pflanzenarten ist die Fensterbank als Standort dem Freilandbeet grundsätzlich vorzuziehen.

Früher Artikel Pflege-Tipps für die Gattung Euphorbia Nächster Artikel Verschiedene Arten der Euphorbia selbst vermehren

Viele beliebte Zimmerpflanzen sind Euphorbien

Da Euphorbien in der Regel keinen Frost vertragen, sind sie hierzulande geradezu für einen sonnigen Platz auf der Fensterbank prädestiniert. Einige Sorten wissen sogar die bei direkter Sonneneinstrahlung auftretende Hitze direkt hinter dem Fensterglas zu schätzen und nehmen Pflegefehler wie unregelmäßiges Gießen nicht sonderlich übel. Kein Wunder also, dass innerhalb dieser Pflanzengattung einige der überhaupt beliebtesten Zimmerpflanzen zu finden sind, beispielsweise:

Diese Wolfsmilcharten sind nicht nur im gut sortierten Pflanzenfachhandel zu finden, sondern lassen sich zumeist auch besonders einfach selbst vermehren.

Vorsicht im Umgang mit Euphorbien

So viel Begeisterung man für die exotische Schönheit diverser Arten der Euphorbia auch aufbringen mag, so sollte man sich niemals über die von diesen Pflanzen potenziell ausgehende Gefahr hinwegtäuschen lassen. Insbesondere beim Schnitt einer Euphorbia ist auf geeignete Schutzmaßnahmen vor dem giftigen Pflanzensaft zu achten. Da dieser latexartige Milchsaft schon bei kleinen Verletzungen der Pflanzen austreten kann, sollten Wolfsmilchgewächse für Haustiere und kleinere Kinder unerreichbar positioniert werden. Bei Kontakt mit dem Milchsaft ist dieser sofort gründlich abzuwaschen, da er nicht nur Reizungen der Haut und Vergiftungen auslösen kann, sondern auch beschleunigend auf das Wachstum von Tumoren wirken soll.

Auf die Bedürfnisse der jeweiligen Unterart eingehen

Auch wenn es zwischen den unterschiedlichen Wolfsmilcharten gewisse Gemeinsamkeiten gibt, so sollten die verschiedenen Arten doch auch entsprechend ihrer jeweiligen Bedürfnisse gepflegt werden. Während es manche Euphorbien ganzjährig sonnig mögen, sollten andere ihre jährliche Ruhephase eher an einem teilweise beschatteten Standort verbringen. Da die Bedürfnisse der verbreiteten Euphorbien für die Kultur im Haus sehr unterschiedlich ausfallen, sollten Sie dazu stets die Informationen des jeweiligen Pflanzen-Steckbriefs konsultieren.

Tipps & Tricks
Bei den meisten Euphorbien kann der Pflanztopf unkompliziert mit handelsüblicher Kakteenerde befüllt werden, Für ein gesundes Wachstum sollte eine Euphorbia in der Regel besser relativ trocken als zu nass gehalten werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Haben unsere Hortensien eine Erkrankung?

    Unsere Hortensien stehen bis auf die Morgensonne im Schatten, sind sehr schön ausgetrieben und zeigen einen guten Blütenansatz. Sorgen machen uns seit etwa zwei Wochen gekräuselte und zusammengefaltete Blätter. Wir können jedoch kein Ungeziefer, Läuse oder ähnliches feststellen. Auch ein Pilzbefall ist nicht auszumachen.
    Wer kann uns weiter helfen und hat gar einen Tipp zur Bekämpfung dieser Erscheinungen.
    Herzlichen Dank! [ATTACH=full]66[/ATTACH] [ATTACH=full]67[/ATTACH] [ATTACH=full]68[/ATTACH]

  2. Kirschlorbeer Überdüngt

    Hallo Gartenfreunde

    Ich habe eine großen Kirschlorbeer Novita in ein Kübel. Nun habe ich bemerkt das alle neue Blätter missgebildet und mit roten punkten raus gekommen sind.meine frage ist ob das ein nähastoffmangel ist oder es vielleicht eine Krankheit ist. was kann ich da gegen machen hilft ein zurück schneiden der befallenen triebe oder soll ich doch mit flüssigdünger düngen.

  3. Welche Nutzpflanze ist das?

    Ich habe vor einigen Wochen was ausgesät und hab es leider nicht beschriftet. Nun kann ich mich nicht mehr dran erinnern, was es war. Es ist auf jeden Fall was Essbares. Es könnte Aubergine sein, aber ich habe noch nie welche ausgesät, daher habe ich keine Ahnung, wie die Jungpflanzen aussehen. Weiß wer Rat?

  4. Farn und Sonne

    Ich meine zu wissen, dass Farne schlecht Sonne vertragen. Nun habe ich heute in einem Café einen Farn in der prallen Sonne stehen sehen und der sah sehr zufrieden aus. Und noch dazu stand er natürlich im Kübel! Gibt es Farnsorten, die mit Sonne klar kommen?

  5. Balkon & Terrasse

    Als Unterpflanzung für 3 Clematis im großen Kübel möchte ich den Blauen Enzian pflanzen.
    Ist das in Bezug auf die Wurzeln des Enzians möglich?
    Die Clematis sind in tiefen Plastiktöpfen eingepflanzt.

  6. Strelitzie

    Meine Strelitzie bekommt auf verschiedenen Blättern weisse Punkte. Beim Abreiben fliegen sie wie Staub durch die Gegend. Was ist das und was kann ich dagegen tun?