Ist der Bleistiftstrauch giftig?

Der aus Afrika stammende Bleistiftstrauch gehört zu den Wolfsmilchgewächsen und diese sind giftig. Das gilt leider auch für die Bleistiftpflanze und zwar für alle Pflanzenteile. Daher ist sie keine ideale Zimmerpflanze für Familien mit kleinen Kindern oder Haustieren.

bleistiftstrauch-giftig
Der Bleistiftstrauch ist in allen Pflanzenteilen giftig

Tragen Sie bei der Pflege des Bleistiftstrauchs Handschuhe, vor allem wenn Sie schon zu Allergien neigen. Der milchige Pflanzensaft kann heftige Reaktionen an Haut und Schleimhäuten verursachen. Besondere Vorsicht ist beim Schneiden des Strauches geboten. Sorgen Sie auch dafür, dass die Bleistiftpflanze von besuchenden Kindern oder Tieren nicht erreicht werden kann.

Das Wichtigste in Kürze:

  • alle Pflanzenteile giftig
  • kann allergische Reaktionen auslösen
  • haut- und schleimhautreizend
  • bei Arbeiten an der Pflanze Handschuhe tragen
  • nicht gut für Haushalte mit kleinen Kindern oder Tieren geeignet

Tipps

Tragen Sie bei Arbeiten mit Ihrem Bleistiftstrauch am besten Gartenhandschuhe, denn der giftige Milchsaft kann heftige allergische Reaktionen auslösen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: louisnina/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.