Wie schnell wächst Japanischer Ahorn?
Der Japanische Ahorn wächst nur sehr langsam, weswegen große Bäume sehr alt sind

Japanischer Ahorn – wenig Wachstum pro Jahr

Unter dem Begriff 'Japanischer Ahorn' fallen hierzulande drei verschiedene Ahornarten aus Fernost, die sich jedoch im Habitus allesamt recht ähnlich sind. Großer Beliebtheit erfreut sich vor allem Japanischer Fächerahorn (Acer palmatum), der hauptsächlich seines filigranen Laubes und der intensiven Herbstfärbung wegen kultiviert wird. Grundsätzlich gehören Japanische Ahorne zu den eher langsam wachsenden Gehölzen, wobei ihr Wachstum sowohl von Art und Sorte als auch von den vorhandenen klimatischen Bedingungen abhängig ist.

Jährliches Wachstum liegt bei maximal 30 Zentimetern

So gehören manche Japanahorne zu den eher schnellwüchsigen Pflanzen und schaffen im Jahr durchaus bis zu 30 Zentimeter – vorausgesetzt natürlich, Klima, Standort und Pflege behagen dem Gewächs. Andere wiederum sind in ihrem Wachstum sehr langsam und legen pro Jahr maximal fünf bis sechs Zentimeter zu.

Tipps

Zu den eher schnellwüchsigen Sorten gehören beispielsweise der Japanische Fächerahorn ‚Osakazuki‘ mit einem jährlichen Zuwachs von bis zu 15 Zentimeter oder der dunkelrote Schlitzahorn ‚Dissectum Atropurpureum‘ mit 20 bis 40 Zentimetern. Eher langsam sind dagegen Sorten wie Acer palmatum ‚Butterfly‘ (bis zu acht Zentimeter) oder Acer japonicum ‚Green Cascade‘ (etwa fünf bis zehn Zentimeter).

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    888
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 0