Jakobsgreiskraut giftig für Menschen
Jakobskreuzkraut ist nur bei Verzehr giftig für den Menschen

Das Jakobskreuzkraut – auch für den Menschen nicht ungefährlich

Eigentlich ist das Jakobsgreiskraut mit seinen weithin sichtbaren gelben Blüten eine attraktive Pflanze. Währen da nicht die toxischen Inhaltsstoffe, die vielen Tieren aber auch dem Menschen gefährlich werden können.

Wie giftig ist das Kraut wirklich?

Jakobsgreiskraut enthält Pyrrolizidin-Alkaloide die in der Leber zu giftigen Substanzen verstoffwechselt werden. Pferde und Schweine, aber auch Rinder reagieren besonders empfindlich auf diese Stoffe. Da sich das Kraut immer weiter verbreitet, geht von ihm auch eine nicht zu unterschätzende Gefahr für den Menschen aus. In Milch und Honig wurden die giftigen Stoffe, für die es derzeit keinen einheitlichen Grenzwert gibt, bereits nachgewiesen.

Je wärmer desto toxischer

Die giftigen Substanzen des Jakombskreuzkrauts variieren von Pflanze zu Pflanze und sind in rund 500 Strukturen mit unterschiedlichen Eigenschaften nachweisbar. Das Wirkungsspektrum auf Tier und Mensch reicht von unschädlich bis absolut giftig. Ein Jakobsgreiskraut, das in einer Höhenlage der Alpen gedeiht kann völlig ungefährlich sein während eines, das im Flachland wächst, hochgiftig wirkt. Prinzipiell kann jedoch gesagt werden: Je wärmer das Gebiet ist, in denen das Jakobskreuzkraut gedeiht, desto toxischer wirkt es.

Gefahr für den Menschen

Eine Vergiftung mit Jakobskreuzkraut kann längere Zeit unbemerkt bleiben, weil zunächst keine eindeutigen Symptome auftreten. Die Giftstoffe werden in der Leber verstoffwechselt und wirken dort langzeittoxisch. Experten vertreten die Meinung, dass die steigende Zahl von Lebererkrankungen auch auf die hohe Dunkelziffer von Kreuzkräuter-Vergiftungen beim Menschen zurückzuführen sind.

Anders als bei bekannten Giftpflanzen wie der Tollkirsche erfolgt eine Vergiftung mit Jakobsgreiskraut schleichend über einen längeren Zeitraum. Die toxischen Pyrrolizidin-Alkaloide wirken schon in kleinsten Mengen leberschädigend und sind krebserregend. Wird eine große Menge Jakobskreuzkraut unbeabsichtigt aufgenommen, führt dies innerhalb weniger Tage zum Tod durch Leberversagen.

Tipps

Deutscher Honig weist, wie zwischenzeitlich nachgewiesen wurde, keine oder nur sehr geringe Mengen an Jakobskreuzkraut-Alkaloiden auf. Dennoch ist es sinnvoll, den Honig aus einer bekannten Quelle zu beziehen und darauf zu achten, dass dieser Imker seine Stöcke nicht in der Nähe von Jakobsgreiskraut-Beständen stehen hat.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterfütterung Wildvogel-Fütterung

    Hallo Gartenfreunde, welche Erfahrungen habt Ihr mit der Wildvogel-Fütterung? Vor etlichen Jahren hatten wir noch Speckschwarten -auf Brettern genagelt- für Meissen erfolgreich aufgehängt. Doch in den letzten Wintern hatte ich den Eindruck gewonnen, dass eigentlich nur noch Eichelhäher und andere Großvögel daran rumpickten… Auch hatte ich beobachtet, wie Großvögel bei den aufgehängten Meissenknödeln die Kunststoffnetze am Aufhängpunkt solange zerpickten, bis der ganze Knödel runter viel und dort verspeisst wurde. Dann hatte ich die Knödel mit kleinen Blumentöpfen (Foto) an einem Draht aufgehängt, sodaß nur noch von unten gepickt werden konnte - das hat geholfen. Inzwischen habe ich gelesen, dass die []

  2. Amaryllis, Ritterstern von der Terrasse ins Winterquartier

    Wer seine Amaryllis, Ritterstern noch draußen haben sollte - Sie müssen jetzt unbedingt rein. Ab September sollte man/frau nicht mehr gegossen haben. Die Zwiebeln, die sich bei der letzten Blüte verausgabt haben und jetzt noch recht klein sind und keine oder mini Blüten erwarten lassen, (hab auch solche, siehe Fotos) die überwintere ich bei 7°-14° an einem hellen Platz, bei minimalem Gießen, völlig austrocknen sollte das Substrat nicht, damit die Blätter nicht eintrocknen und sie im Frühjahr schnell weiter wachsen können. Die dickeren Zwiebeln (Fotos - leider ist nur die rechte dick genug) werden für den Blütenaustrieb vorbereitet - Auf []

  3. Gartenmöbel mit Leinöl pflegen

    Leinöl ist ein gutes und bewährtes Mittel für den Holzschutz. Ich habe es in den vergangenen Jahrzehnten oft eingesetzt und mit gutem Erfolg. Zum Beispiel an Gartenmöbeln, Vogelhäuschen und Schneidbretter für die Küche usw. Im Laufe der Zeit und bei wiederholter Anwendung bekommt die Holzoberfläche einen warmen honigfarbenen Ton. Das zu lasierende Objekt sollte Zimmertemperatur haben und das Leinöl auf 30 - 35° erwärmt, dann dringt es tiefer ein. Nass in Nass auftragen - heißt nach dem 1. Anstrich 10 Min einziehen lassen und gleich mit dem 2. Anstrich hinterher. Nach 20 - 30 Min überschüssiges Leinöl mit dem Pinsel []

  4. Wer kennt diese Pflanze?

    Hallo an alle, wer kennt diese Pflanze? Sie wuchs in meinem Kartoffelbeet, hatte sich dort von selbst angesiedelt.

  5. Hilfe bei Rückschnitt des inneren Gehölz und Wurzel einer Kirschlorbeerhecke

    Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Rückschnitt einer 12 Jahre alten Kirschlorbeerhecke ( ca. 2.80m hoch)? Ich würde gerne wissen, wie weit man, bei dieser Hecke das innere Gehölz ( welchen Stamm kann man abschneiden und welchen nicht)und auch die Wurzel zurückschneiden kann,ohne das die Hecke einen Schaden erleidet, geschweige denn kaputt geht. Der Nachbar möchte eine Garage auf die Grenze bauen! Vielen herzlichen Dank, Tina

  6. Was ist das für eine Pflanze ?

    Hallo Allerseits Vor drei Monaten bin ich umgezogen in eine neue Wohnung ,habe auch ein Willkommensgeschenk vom Vormieter erhalten, um ehrlich zu sein weiß ich aber nicht um welche Pflanze es sich handelt ,als ich sie gefunden habe war die kleine fast vertrocknet und aufgehoben habe ich sie ,weil sie noch ein einziges grünes Blatt hatte. So sieht sie jedenfalls heute aus ,ich hoffe jemand weiß was das ist und kann mir eventuell auch ein paar pflege Tipps geben Dankeschön schon mal im voraus