Wann haben Hortensien Saison?

Längst haben Hortensien ihr angestaubtes Image vom ausschließlich hochsommerlichen Schattenblüher abgeschüttelt. Moderne Hydrangea-Sorten stoßen das Zeitfenster weit auf für eine monatelange Blüten-Saison. Lesen Sie hier, wann die schönsten Hortensien blühen. Diese Faktoren begünstigen eine anhaltende Blütenpracht und tolle Blütenfarben.

hortensien-saison
Die Ballhortensie 'Endless Summer' blüht ab Mai

Wann haben Hortensien Saison?

Als Ende des 18. Jahrhunderts die ersten Hydrangea-Exemplare nach Europa gelangten, erstreckte sich die Hortensien-Saison von Juni bis August. Dieser Status blieb lange Zeit erhalten, bis die Züchtung ausdauernd blühfreudiger Sorten in den 2000er Jahren Fahrt aufnahm. Seither erleben die Blütensträucher einen kometenhaften Aufstieg als hochgeschätzte Blütenschönheiten für Beet und Kübel.

Lesen Sie auch

Unter der Voraussetzung einer klugen Sorten-Kombination erstreckt sich heutzutage die Hortensien-Saison vom Frühjahr bis zum Spätsommer. Lesen Sie in den folgenden Abschnitten wissenswerte Infos rund um eine lange Hortensien-Blütezeit.

Welche Hortensien blühen im Frühjahr?

Modernen Sorten sei dank sind Hortensienblüten zum Muttertag mittlerweile ein vertrauter Blickfang im Beet und Kübel. Folgende Übersicht stellt Ihnen drei schöne Hortensien vor, die im Frühjahr die Saison eröffnen:

  • Ballhortensie (Hydrangea macrophylla) ‚Endless summer‘ trägt blaue oder rosafarbene Blüten ab Mai.
  • Kletterhortensie ‚Flying saucer‘ (Hydrangea petiolaris) erstrahlt mit reinweißen, bienenfreundlichen Blüten von Mai bis Juli.
  • Bauernhortensie (Hydrangea macrophylla) ‚Magical Revolution‘, deren kugelige Blütenstände von Mai bis Oktober eine sensationelle blau-grün-violette oder pink-grün-rosarote Färbung entfalten.

Welche Hortensien blühen im Sommer?

Im Sommer beginnt die Saison von Rispenhortensien (Hydrangea paniculata), Schneeballhortensien (Hydrangea arborescens) und Tellerhortensien (Hydrangea serrata). Jetzt haben Hobbygärtner:innen unter mehr als 100 Sorten die Qual der Wahl. Drei legendäre Premium-Hortensien für eine ausgedehnte Sommersaison nennt folgende Übersicht beim Namen:

  • Rispenhortensie ‚Wims Red‘ mit furiosem Farbenspiel in Weiß, Rosa und kräftig Rot von Juli bis September.
  • Schneeballhortensie ‚Annabelle‘ mit riesigen, cremeweißen Blütenbällen von Juli bis Oktober.
  • Tellerhortensie ‚Blue Bird‘ mit zart lila bis blauen Blütenständen von Juli bis November.

Was ist wichtig für eine lange Hortensien-Blütenpracht?

Die Kombination aus frühlingsblühenden und sommerblühenden Hortensien ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer nicht enden wollenden Hortensien-Saison. Weitere Faktoren tragen maßgeblich bei zu einer langen Blütezeit:

  • Standort: halbschattig, nährstoffreich, frisch-feucht, locker-durchlässig, saurer pH-Wert von 4,0 bis 6,0.
  • Pflege: regelmäßig gießen mit kalkarmem Wasser, von März bis August wöchentlich düngen mit speziellem Hortensien-Dünger oder Alaun für intensive Blaufärbung der Blüten.
  • Rückschnitt: je nach Hortensienart und Schnittgruppe im zeitigen Frühjahr lediglich ausputzen (z. B. Bauernhortensien) oder kräftig zurückschneiden (z. B. Rispenhortensien).

Tipp

Hortensien im Kübel brauchen Winterschutz

Als Kübelpflanzen sind Hortensien nur bedingt winterhart. Ausgestattet mit dem richtigen Winterschutz kann eine Hortensie im Kübel draußen überwintern. Ummanteln Sie den Topf mit Folie und einer dicken Kokosmatte, die den Gefäßrand um 10 cm überragt. Die Wurzelscheibe mulchen Sie mit Laub und Nadelreisig. Stellen Sie den Kübel am schattigen, wind- und regengeschützten Standort auf einen Holzblock.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Diana Elfmarkova/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.