Hortensien sind sehr durstig – so gießen Sie richtig

Die Hydrangea wird im Deutschen häufig auch als Wasserstrauch bezeichnet. Dieser Name deutet auf den enormen Wasserbedarf der Blühpflanze hin. Nicht nur an sonnigen, heißen Tagen muss die Hortensie regelmäßig gegossen werden.

Hydrangea gießen
Hortensien brauchen sehr viel Wasser

Substrat stets feucht halten

Die Hydrangea benötigt eine Pflanzerde, welche das Gießwasser gut festhält und gleichmäßig an die Wurzeln abgibt. Gießen Sie immer dann, wenn sich die oberen Zentimeter der Erde trocken anfühlen. An heißen Sommertagen kann dies, insbesondere bei Hortensien die im Kübel kultiviert werden, auch zwei Mal täglich nötig sein.

Staunässe vermeiden

Wie viele Pflanzen reagiert auch die Hydrangea ausgesprochen empfindlich auf Staunässe. Hat die Blühpflanze regelmäßig nasse Füße, beginnen die Wurzeln zu faulen und die Hydrangea gedeiht schlecht. Gießen Sie deshalb Flüssigkeit die sich im Untersetzer sammelt nach kurzer Zeit weg. In Gegenden mit stark verdichteten Böden sollten Sie bereits bei der Pflanzung eine Dränageschicht in das Pflanzloch einbringen.

Weiches Wasser verwenden

Auf Dauer verträgt die Hydrangea kein kalkhaltiges Wasser, da Kalk den pH-Wert des Bodens erhöht. Dadurch verändern blau und rosa gefärbte Hortensien ihre schöne Färbung. Gießen Sie deshalb stets mit weichem Regenwasser oder filtern Sie das Leitungswasser.

Gießwasser aufbereiten

Alternativ können Sie dem Wasser etwas Essig beigeben. Dieser säuert die Erde an, sodass der pH-Wert im idealen Bereich bleibt.

Tipps & Tricks

Hängende Blüten und Blätter deuten auf Wassermangel hin, der die Pflanze massiv schädigen kann. Ist der Topfballen bereits völlig ausgetrocknet, sollten Sie ihn einige Zeit vollständig in einen mit Wasser gefüllten Eimer tauchen. Freiland-Hortensien werden satt geschwemmt.

Text: Sabine Kerschbaumer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.