Hydrangea Zimmer Pflege
Hortensien als Zimmerpflanze blühen länger, wenn sie nicht zu warm stehen

Die Hortensie als Zimmerpflanze pflegen

Bereits seit dem 18. Jahrhundert zaubern Hortensien romantischen Charme in Wohnräume. Die wunderschön gefärbten Blütendolden der Zimmerhortensie halten sich weitaus länger als die Blüten anderer Topfpflanzen. Gleichzeitig ist die Hydrangea sehr pflegeleicht und gedeiht auch ohne den sprichwörtlich grünen Daumen prächtig. Worauf Sie bei der Pflege im Zimmer achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Standort

Zimmerhortensien sind keine Sonnenanbeter und bevorzugen einen halbschattigen aber hellen Platz auf der Fensterbank. Ideal ist ein Ost-, Nord- oder Westfenster.

Gießen

Der Pflanzenname Hydrangea bedeutet übersetzt „Wasserschlürferin“ und steht für den enormen Durst, den die Zimmerhortensie entwickeln kann. Gießen Sie die Hortensie regelmäßig mit weichem Wasser. Die Erde darf nicht vollständig austrocknen, gleichzeitig muss Staunässe vermieden werden. Schütten Sie deshalb überschüssiges Gießwasser, das sich im Untersetzer sammelt, weg.

Düngen

Da der Zimmerhortensie nur wenig Substrat zur Verfügung steht, welches die für die Pflanze wichtigen Nährstoffe speichert, ist es wichtig die Hydrangea regelmäßig zu düngen. Versorgen Sie die Pflanze während der Wachstumsperiode von März bis August wöchentlich mit einem speziellen Hortensien-Flüssigdünger. Alternativ eignet sich auch ein Düngemittel für Zimmerazaleen.

Verblühtes ausbrechen

Abgeblühte Blüten sollten Sie nicht abschneiden, sondern sie vorsichtig herausbrechen. Dadurch regeneriert sich die Pflanze schneller und treibt rasch neue Blütendolden nach.

Pflege während des Winters

Zimmerhortensien sind nicht frosthart und müssen stets im Haus überwintern. Stellen Sie die Hydrangea nach der Wachstumsphase an einen frostfreien aber sehr kühlen Ort. Ideal ist ein Schlafzimmer oder ein ungeheiztes Treppenhaus.

Umtopfen

Im März, nach der Winterruhe, ist der ideale Zeitpunkt um die Hortensie umzutopfen. Das Substrat sollte:

  • sauer
  • nährstoffreich
  • gut durchlässig

sein. Diese Ansprüche erfüllt spezielle Hortensien-, Azaleen- oder Rhododendron-Erde, die Sie im Fachhandel auch in kleineren Einheiten erhalten.

Tipps & Tricks

Damit Sie sich möglichst lange an den wunderschönen Blüten der Zimmerhortensie erfreuen können, sollten Sie die Hydrangea nicht zu warm stellen. Ideal sind Temperaturen zwischen 16 und 20 Grad.

Text: Sabine Kerschbaumer

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10