Hortensien

Hortensien im Beet: Kreative Ideen & Pflanzpartner-Tipps

Artikel zitieren

Hortensien begeistern mit ihrer Blütenpracht und eignen sich hervorragend als Mittelpunkt eines farbenfrohen Beetes. Dieser Ratgeber stellt verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten mit Hortensien vor und gibt Tipps zur Auswahl passender Begleitpflanzen für sonnige und halbschattige Standorte.

hortensien-beet-ideen
Weiße Rispenhortensien passen schön zu lila Lavendel

Hortensienbeet-Ideen: Die perfekte Kombination für sonnige Standorte

Rispenhortensien vertragen viel Sonne und eignen sich daher besonders für sonnige Plätze in Ihrem Garten. Um die Schönheit dieser Hortensien zu unterstreichen und das Beet lebendig zu gestalten, können Sie verschiedene Begleitpflanzen wählen. Von leuchtenden Farbtupfern bis hin zu eleganten Gräsern – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Lesen Sie auch

Farbenfrohe Akzente setzen Sie mit:

Rittersporn und Iris

Struktur und Eleganz bringen:

Buchsbaum oder Eibe

Natürliche Dynamik erzeugen:

Sonnenhut und Indianernessel

Attraktive Blatttexturen und Blütenformen bieten:

Japangras, Katzenminze und Chinaschilf

Mit diesen und weiteren sonnenliebenden Stauden und Gehölzen gestalten Sie ein abwechslungsreiches Beet, das vom Frühjahr bis zum Herbst nicht nur eine Augenweide ist, sondern auch eine Oase für Bienen und Schmetterlinge.

Hortensienbeet-Ideen: Harmonische Pflanzpartner für halbschattige Bereiche

Auch für halbschattige Standorte gibt es eine Vielzahl von Begleitpflanzen, die die einzigartige Schönheit der Hortensien ergänzen und zu einem harmonischen Gartenbild beitragen.

Folgende Pflanzen eignen sich beispielsweise:

  • Prachtspieren mit ihren zarten Rosatönen
  • Kirschlorbeer mit seinem dichten, grünen Laub als Hintergrund
  • Maiglöckchen, Veilchen und Farne als Unterpflanzung

Auch Rhododendren, Blumenhartriegel, Purpurglöckchen, Seggen und Herbst-Anemonen sind großartige Pflanzpartner für Samt- und Tellerhortensien, die im Halbschatten besonders gut gedeihen.

Hortensienbeet-Ideen: Kontrastreiche Farbkombinationen

Farbkontraste lockern das Gesamtbild Ihres Gartens auf und ziehen die Blicke auf sich. Ein geschickt angelegtes Hortensienbeet profitiert von durchdachten Farbkombinationen, die sowohl harmonisch als auch kontrastreich sein können. Die Auswahl der Partnerpflanzen nach Farbe, Wuchsform und Blütezeit trägt zu einem ganzjährigen Blickfang bei.

Besonders wirkungsvoll sind folgende Kombinationen:

  • Blau und Rot: Kombinieren Sie blaue Hortensien mit roten Astilben für ein lebhaftes Farbspiel.
  • Weiß und Dunkelrot: Setzen Sie weiße Hortensien neben Pflanzen mit dunkelrotem Laub oder Blüten, wie den Perückenstrauch oder die Blut-Hasel.
  • Ton-in-Ton mit Blautönen: Verschiedene Nuancen von Blau unter den Hortensien sorgen für ein harmonisches, aber abwechslungsreiches Bild.

Hortensienbeet-Ideen: Die Wahl der passenden Begleitpflanzen

Die Wahl der passenden Begleitpflanzen ist entscheidend für ein harmonisches Hortensienbeet. Die Kombination aus unterschiedlichen Pflanzen erhöht nicht nur die ästhetische Vielfalt im Garten, sondern kann auch die Wachstumsbedingungen für die Hortensien verbessern.

Hier einige Ideen für die Auswahl:

  • Sonnige Standorte: Ziergräser sind pflegeleichte Begleiter für Rispenhortensien.
  • Halbschattige bis schattige Bereiche: Anemonen, Prachtspieren und Frauenmantel harmonieren mit Hortensien, ohne ihnen die Show zu stehlen.
  • Robuste Beetgenossen: Christ- und Lenzrosen sowie farbenfrohe Windröschen bringen Farbe in die zeitigen Frühlingsmonate und ergänzen die später blühenden Hortensien.
  • Natürliche Unterpflanzung: Sattgrüne Farne füllen die Flächen unter Hortensien effektvoll aus.

Hortensienbeet-Ideen: Hortensien als Solitärpflanzen

Hortensien können nicht nur in Gruppen, sondern auch als Solitärpflanzen beeindrucken. Insbesondere Rispenhortensien mit ihrem aufrechten Wuchs und ihrer beeindruckenden Höhe eignen sich dafür, als einzelne Stars in Szene gesetzt zu werden.

So setzen Sie Hortensien als Solitärpflanzen in Szene:

  • Umgeben Sie die Hortensie mit einer Mulchdecke, um den Boden vor Austrocknung zu schützen und Unkraut fernzuhalten.
  • Platzieren Sie die Hortensie an einem besonderen Ort, beispielsweise nahe eines Gartenteichs oder einer Gartenbank.
  • Auch im Kübel auf Terrasse oder Balkon machen Hortensien eine gute Figur.

Achten Sie bei der Auswahl des Standortes und der Kombination mit anderen Pflanzen darauf, dass die Hortensien ausreichend Licht und Platz bekommen.

Bilder: Shebeko / Shutterstock