Gartengestaltung mit Buchs und Hortensien – Ideen & Tipps

Wenn immergrüne Buchsbaum-Eleganz und verschwenderische Hortensien-Blütenpracht zusammentreffen, entstehen atemberaubende Gartenbilder mit kunstvollen Kontrasten. Die zeitgenössische Gartengestaltung hat Buchs und Hortensien entdeckt für malerische Arrangements vor oder hinter dem Haus. Lassen Sie sich hier inspirieren von stilvollen Ideen und praktischen Tipps.

gartengestaltung-mit-buchs-und-hortensien
Buchs und Hortensien passen gut zusammen

Wie gelingt eine schöne Gartengestaltung mit Buchs und Hortensien?

In der formvollendeten Gartengestaltung übernimmt Buchsbaum die Funktion als immergrüne Sichtschutzhecke, Beet-Einfassung und Skulptur. Im Sommer dominieren Hortensien mit spektakulären Blüten das Erscheinungsbild. Für gelungene Arrangements aus Buchsbaum und Hortensien sind wichtige optische und standortrelevante Prämissen zu beachten:

  • Hortensien benötigen einen halbschattigen Standort in frisch-feuchter, nährstoffreicher Erde mit einem pH-Wert zwischen 4,0 und 6,0.
  • Pflanzung in mehreren Ebenen erzeugt optische Tiefe, wie die mannshohe Buchsbaumhecke als Schattenspender und Kulisse für Hortensien und Bodendecker.
  • Findlinge, Lichtquellen, Gabionen und Sitzplätze setzen dekorative Akzente.

Lesen Sie auch

Welche Kombinationen zeichnen ein grün-weißes Gartenbild?

Buchsbaum und Hortensie sind die Leitfiguren für eine stilvolle grün-weiße Gartengestaltung. Tatkräftige Unterstützung leisten weiße Stauden, Ziergräser und kleinkronige Bäume. Das sind empfehlenswerte Aspiranten für den Pflanzplan:

  • Ballhortensie ‚Annabelle‘ (Hydrangea arborescens)
  • Beetrose ‚Schneeflocke‘ (Rosa)
  • Aster ‚White Ladys‘ (Aster novi-belgii)
  • Buxus sempervirens für die Buchsbaumhecke
  • Buxus ‚Blauer Heinz‘ für Skulpturen
  • Kugeltrompetenbaum ‚Nana‘ (Catalpa bignonioides)
  • Grünweiße Segge (Carex)

Wie erzeuge ich stilvolle Farbenpracht mit Buchs und Hortensien?

Ein romantischer Bauern- und Landhausgarten lebt von verschwenderischer Blütenpracht. Die Kunst ist eine ausgewogene Bepflanzung, ohne in die Sammelsurium-Falle zu tappen. Bei folgender Pflanz-Idee wird immergrüner Buchsbaum geschmackvoll ergänzt von einem Arrangement aus weißen, rosa, pinken, violetten und blauen Farbtönen:

  • Rispenhortensie ‚Pink Lady‘ (Hydrangea paniculata)
  • Tellerhortensie ‚Teller White‘ (Hydrangea macrophylla)
  • Wildrose, Hundsrose (Rosa canina)
  • Rosablühendes Mädchenauge (Coreopsis rosea)
  • Wiesen-Storchschnabel (Geranium patrese)
  • Lavendel ‚Hidcote Blue‘ (Lavandula angustifolia)
  • Rittersporn ‚Blue Bird‘ (Delphinium cultorum)

Tipp

Buchsbaum-Alternativen dringend gesucht

Wo Buchsbaumzünsler und Buxus-Triebsterben grassieren, schlägt die Stunde dekorativer Buchsbaum-Alternativen. Diese Kandidaten sind immergrün, schnittverträglich, winterhart und giftig: Japanische Stechpalme (Ilex crenata), Spindelstrauch ‚Green Rocket‘ (Euonymus japonicus), Heckenkirsche ‚Maigrün‘ (Lonicera nitida). Ungiftiger Ersatz für die Buchsbaumhecke ist wintergrüner Zwerg-Sanddorn ‚Silverstar‘ (Hippophae rhamnoides). Wer sich an weißen Blüten über dem dunkelgrünen Blattkleid nicht stört, wählt wintergrünen Zwerg-Liguster ‚Lodense‘ (Ligustrum vulgare).

Text: Paula Jansen
Artikelbild: tina7si/Shutterstock