hochbeet-halbschatten
Viele Salate gedeihen auch im Halbschatten

Geeignete Pflanzen für ein Hochbeet im Halbschatten

Die meisten Nutzpflanzen brauchen einen vollsonnigen Standort für ihr kräftiges und gesundes Gedeihen. Kein Wunder also, dass ein Hochbeet an einem möglichst sonnigen Platz stehen sollte. Es gibt jedoch auch Gemüse, die für den lichten Halbschatten gut geeignet sind.

Perfekt für den lichten Schatten: Küchenkräuter, Salate und Kohl

Hierzu zählen beispielsweise viele typische Küchenkräuter wie Petersilie, Dill, Garten- und Brunnenkresse, Schnittlauch, Kerbel, Liebstöckel, Pimpinelle, Minzen, Oregano sowie Waldmeister, Bärlauch, Schnittknoblauch und Melisse. Schattenverträglich sind außerdem viele Salate (Kopfsalat, Pflück- oder Schnittsalat, Feldsalat, Rucola, Mizuna, Pak Choi und andere Asia Salate) sowie viele Blatt- und Stielgemüse wie Spinat, Mangold, Grünkohl und Rhabarber. Des Weiteren lassen sich auch Kohlrabi, Erbsen sowie Busch- und Stangenbohnen sehr gut im Halbschatten kultivieren. Sie müssen nur darauf achten, dass der Standort nicht zu feucht ist – Staunässe verträgt kaum eine Pflanzenart.

Tipps

Fruchtgemüse wie Tomaten, Gurken, Auberginen, Kürbis oder Zucchini gedeihen überhaupt nicht im Schatten. Sie brauchen immer einen vollsonnigen und warmen Standort.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: Manfred Ruckszio/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum