Schnitt bei der Gartenhortensie ist sortenabhängig

Von den etwa 70 Hortensienarten, die es weltweit gibt, haben nur wenige eine Bedeutung in unserer Klimazone. Umso umtriebiger waren allerdings die Züchter, denn es gibt eine schier unüberschaubare Anzahl an Sorten und Züchtungen. Bei Hortensien ist es sehr wichtig, die genaue Art und Sorte zu kennen, denn davon hängen die konkreten Schnittmaßnahmen ab.

Gartenhortensie Rückschnitt
Schneiden Sie Ihre Gartenhortensie nicht zu sehr; sonst trägt sie im nächsten Jahr weniger Blüten
Früher Artikel Gartenhortensien richtig pflanzen Nächster Artikel Für prächtige Blütenbälle und gesunde Pflanzen: Gartenhortensie richtig pflegen

Gartenhortensien nicht zu stark zurückschneiden

Hortensien werden von Fachleuten üblicherweise in zwei Schnittgruppen eingeteilt: Die erste Gruppe blüht am vorjährigen Holz und darf im Frühjahr auf keinen Fall stark zurückgeschnitten werden. Die zweite Gruppe blüht am diesjährigen Holz und kann im Frühjahr problemlos auch radikal zurückgeschnitten werden. Gartenhortensien (Hydrangea macrophylla) gehören der ersten Gruppe an, weshalb im Frühjahr lediglich die alten Blütenstände entfernt werden müssen. Allerdings gibt es neue Marcophylla-Züchtungen, die sowohl am alten als auch am neuen Holz blühen. Diese können auch etwas stärker zurückgeschnitten werden, sofern Sie einen kompakteren Wuchs anstreben.

Neue dauerblühende Gartenhortensien-Sorten

Bisher blühten Gartenhortensien nur am alten, letztjährigen Holz. Mit den Sorten “Endless Summer” sowie der “Forever & Ever”-Serie gibt es nun Hortensien, die auch an den frischen, einjährigen Trieben Blüten bilden. Etwa alle sechs Wochen bilden sich neue Knospen, die sich noch im gleichen Sommer öffnen. Der Vorteil dieser neuen Sorte liegt an ihrer Blühfreude: Auch wenn Blütenknospen im Frühjahr erfrieren, werden an den jungen Trieben umgehend neue Knospen nachgebildet.

SorteBlütenfarbeBlütezeitWuchshöheWuchsbreiteWinterhärte
Endless Summerblau bis rosa (je nach pH-Wert)Juli bis Oktober150 cm180 cmgut
Forever & Ever “Pink”blau bis rosa (je nach pH-Wert)Juli bis Oktober90 cm120 cmgut
Forever & Ever “Blue”blau bis rosa (je nach pH-Wert)Juli bis Oktober90 cm120 cmgut
Forever & Ever “Red”intensiv rosarotJuli bis Oktober90 cm120 cmgut
Forever & Ever “Peppermint”weiß-rosaJuli bis Oktober90 cm120 cmgut
Endless Summer “Twist & Shout”rosaJuli bis Oktober150 cm180 cmgut

Verjüngungs- oder Auslichtungsschnitt

In den ersten Jahren benötigen Gartenhortensien überhaupt keinen Schnitt. Am besten lassen Sie sie zunächst völlig in Ruhe, damit sie sich zu gleichmäßigen Büschen aufbauen können. Später können sie regelmäßig ausgelichtet werden. Dabei schneiden Sie im Frühjahr ein Drittel der ältesten Triebe knapp über dem Boden ab. Auf diese Weise wird der Wuchs neuer Triebe von unten heraus angeregt. So vermeiden Sie eine Vergreisung der Sträucher.

Schnittmaßnahmen bei dauerblühenden Gartenhortensien

Bei den neuen, dauerblühenden Marcophylla-Sorten sollten Sie regelmäßig alles Abgeblühte herausschneiden, um eine weitere Blütenbildung anzuregen. Erst die später erscheinenden Blüten werden als Herbst- und Winterschmuck an der Pflanze belassen und erst im folgenden Spätwinter / Frühling abgeschnitten.

Tipps & Tricks

Wenn Ihre Gartenhortensie nicht so recht blühen will bzw. keine Knospen ausbildet, ist meist ein falscher Rückschnitt die Ursache, etwa, weil abgeblühte Blütenstängel im vorherigen Herbst zu tief abgeschnitten wurden oder weil die Pflanze im Frühling einen Rückschnitt erhielt. Schneiden Sie Gartenhortensien nicht zurück, sondern kappen Sie lediglich die alten Blütenstände.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.