Eiskraut pflanzen und pflegen

Lesen Sie hier im kommentierten Eiskraut-Steckbrief wissenswerte Fakten zu Wachstum, Blätter, Blüten und Verwendung. Viele Tipps zu Pflanzung, Pflege und ein leckeres Eiskraut-Rezept.

eiskraut
Das Eiskraut hat hübsche Blüten und fleischige Blätter

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Mesembryanthemum crystallinum, Aptenia cordifolia
  • Gattungen: Mesembryanthemum und Aptenia
  • Familie: Mittagsblumengewächse (Aizoaceae)
  • Herkunft: Südafrika, Mittelmeerraum, Südeuropa
  • Wuchstyp: kurzlebige oder ausdauernde Sukkulente
  • Wuchsform: kriechend, niederliegend
  • Wuchshöhe: 10 cm bis 25 cm
  • Wuchsbreite: 30 cm bis 100 cm
  • Blätter: sukkulent, glasige Papillen
  • Blüten: strahlenförmig
  • Früchte: Kapselfrüchte
  • Winterhärte: frostempfindlich
  • Verwendung: Zierpflanze, Salat, Gemüse

Wachstum

Eiskraut ist eine kriechende, sukkulente Staude aus der Familie der Mittagsblumengewächse (Aizoaceae). Ihre Vorkommen erstrecken sich über Südafrika, den Mittelmeerraum, die Azoren und Kanarischen Inseln sowie weitere Regionen in gemäßigten, warmen Klimazonen. Hier gedeiht Eiskraut vorzugsweise in Salzsümpfen, an felsigen und sandigen Küsten. Ihren Namen verdankt die Naturschönheit glasigen Blatt-Papillen, die an Tautropfen und Eiskristalle erinnern. Wissenswerte Eckdaten des Wachstums in Kurzfassung:

  • Wuchsform: kriechend, mattenbildend mit reich verzweigten, niederliegenden, krautigen Trieben und sternenförmigen Blüten in den Blattachseln.
  • Wuchstypus: immergrüne Staude, je nach Art ein- bis zweijährig oder ausdauernd, jedoch nicht winterhart.
  • Wuchshöhe: 10 cm bis 25 cm (während der Blütezeit).
  • Wuchsbreite: je nach Art 30 cm bis 100 cm.
  • Gärtnerisch interessante Eigenschaften: pflegeleicht, frostempfindlich, schnittverträglich, Blätter und Blüten für den Verzehr geeignet.

Lesen Sie auch

Blätter

Als angesagte Zierpflanze begeistert Eiskraut mit dekorativen, geheimnisvoll glitzernden Blättern. Sogar unter heißer Sommersonne scheinen Tautropfen oder Eiskristalle die Blattoberfläche zu benetzen. Für die appetitlichen, knackigen Blätter gilt: „Verspeisen erlaubt“. Diesen Vorzug wissen Hobbygärtner mit Familiengarten, Salat- und Gemüsegarten sehr zu schätzen. Zu erkennen ist das schmucke Laub an diesen Merkmalen und Eigenschaften:

  • Blattform: je nach Art eiförmig bis spatelig oder herzförmig, gewellter oder glatter Blattrand.
  • Blattgröße: 2 cm bis 20 cm.
  • Blattfarbe: immergrün, blaugrün bis dunkelgrün
  • Textur: saftig-sukkulent, bedeckt mit feinen, glasigen, warzenartigen Papillen.
  • Blatteigenschaft: essbar
  • Geschmack: würzig, salzig

Den leicht salzigen, würzigen Geschmack verdanken die fleischigen Eiskrautblätter einem hohen Gehalt an Mineralsalzen.

Blüten

Im Frühling und Sommer gesellen sich sehenswerte Blüten zum funkelnden Laubgewand. Darum wird das Mittagsblumengewächs auch Eisblume genannt wird. Wichtige Fakten rund um Eiskraut-Blüten auf den Punkt gebracht:

  • Blütenform: kreisrund, strahlenförmig als Einzelblüte oder Blütenstand mit 3 bis 5 Einzelblüten.
  • Einzelblüte: gestielt oder sitzend, 5 Kelchblätter, 20 bis 80 schmale, fädige Kronblätter, 30 bis 50 Staubblätter.
  • Blütengröße: 8 mm bis 20 mm im Durchmesser.
  • Blütenfarbe: je nach Art weiß, rosafarben abblühend oder rosa bis purpurrot.
  • Blütezeit: Februar bis Juli oder Juni bis Oktober.
  • Besonderheit: essbar

Im Spätsommer und Herbst trägt Eiskraut hübsche Kapselfrüchte, bedeckt mit glasigen Mini-Papillen. Reife Früchte öffnen sich und geben zahlreiche, raue Samen frei für die Selbstaussaat.

Eiskraut-Arten

Die Familie der Mittagsblumengewächse beschert Hobbygärtnern diese beiden schönen Eiskraut-Arten für die kreative Gartengestaltung:

Eiskraut-Arten Eisblume Herzblättrige Aptenia
Botanischer Name Mesembryanthemum crystallinum Aptenia cordifolia
Synonyme Kristall-Mittagsblume, Sodapflanze Herzblättrige Mittagsblume
Wuchstyp ein-, zweijährige Sukkulente ausdauernde Sukkulente
Wuchsform kriechend niederliegend
Wuchsbreite 70 cm bis 100 cm 20 cm bis 30 cm
Blütezeit Februar bis Juli Mai bis Oktober
Blütenfarbe weiß bis rosa rosa bis purpurrot
Blattform oval bis spatelförmig herzförmig

In Frankreich wurde Eiskraut früher angebaut zur Sodagewinnung. Dort ist die Staude bis heute als Sodapflanze bekannt.

Verwendung

Mit ihren besonderen Wachstumseigenschaften empfiehlt sich die Eisblume für mannigfaltige Verwendungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich von diesen Tipps und Ideen inspirieren:

  • Zierpflanze: schöner Bodendecker im Steingarten und Kiesbeet, auf der Trockenmauer und in Mauerfugen.
  • Balkonbegrünung: malerische Hängepflanze im Balkonkasten, schicke Unterpflanzung von Sichtschutz-Sträuchern im großen Kübel.
  • Kräuterbeet: dekorative Komponente für die Mittelmeerzone in der Kräuterspirale, sehenswert im Topf auf der sonnigen Kräutertreppe.
  • Gemüsegarten: schmackhafte Salat- und Gemüsepflanze mit Deko-Effekt.

Eiskraut pflanzen

Für die Pflanzung stehen zwei Optionen zur Wahl. Preisgünstig und mühelos gelingt die Anzucht auf der Fensterbank. Ab Mai können Sie pflanzfertiges Eiskraut kaufen in Baumschule oder Gartencenter. Wo und wie Sie eine Eisblume richtig aussäen und gekonnt pflanzen, lesen Sie hier:

Aussaat

Im April öffnet sich das Zeitfenster für die Aussaat unter Glas. So machen Sie es richtig:

  1. Saatschale oder Anzuchttopf mit Kokoserde füllen und anfeuchten.
  2. Sehr feine Samen mit Vogelsand mischen und dünn aussäen.
  3. Lichtkeimer nicht oder 0,5 cm hoch übersieben und andrücken.
  4. Am hellen Fensterplatz bei 20° Celsius keimen lassen.

Standort, Boden, Substrat

Das sind die optimalen Rahmenbedingungen für frostempfindliches Eiskraut im Garten und auf dem Balkon:

  • Sonniger, warmer Standort.
  • In Freiland und Garten: im kiesigen, lehmig-sandigen, durchlässigen Boden, trocken bis mäßig trocken, mager.
  • Auf Balkon und Terrasse: vollsonnige bis absonnige Lage, regen- und windgeschützt.

Als Substrat für Topf, Kübel und Balkonkasten eignen sich Sukkulentenerde und eine Mischung aus torffreier Blumenerde, Sand, Kokosfasern und Blähton. Wichtig zu beachten ist ein geringer Anteil an Nährstoffen.

Pflanz-Tipps

Für vorgezogenes und gekauftes Eiskraut beginnt im Mai die Freiland-Saison. Ein Blick auf diese Pflanz-Tipps für Beet und Balkon lohnt sich:

  • Das Pflanzloch in Beeterde und Substrat ist doppelt so groß, wie der Wurzelballen.
  • Eine Sandschicht auf der Grubensohle lässt Wasser schneller versickern.
  • Eine Drainage aus Blähton (9,00€ bei Amazon*) auf dem Boden von Topf und Balkonkasten beugt Staunässe vor.
  • Eiskraut so tief einpflanzen, wie zuvor im Anzuchttopf oder Kaufcontainer.
  • Erde und Substrat andrücken für einen guten Bodenschluss und angießen.

Eine 2-wöchige Phase der Abhärtung am halbschattigen Standort schützt die fleischigen Blätter vor Sonnenbrand.

Exkurs

Eiskraut-Rezept-Idee

Die würzig-fleischigen Eiskraut-Blätter eignen sich hervorragend für einen knackigen Salat. Als delikates Dressing werden diese Zutaten verrührt: 1 EL Crème fraîche, 1 EL natives Olivenöl, 1 TL Weißweinessig, 1 EL Orangensaft (frisch gepresst), 1 fein gehackte Frühlingszwiebel, 1 Prise Salz. Kurz vor dem Servieren heben Sie das gewaschene, trockengetupfte Eiskraut in mundgerechten Stücken unter das Dressing. Als appetitliche Deko dienen die rosafarbenen Blüten, die ebenfalls für den Verzehr geeignet sind.

Eiskraut pflegen

Die Eiskraut-Pflege ist einfach. Zwei Aspekte bedürfen Ihrer besonderen Aufmerksamkeit für ein gesundes, vitales Wachstum und schmackhaften Genuss. Alle anderen Pflegemaßnahmen reihen sich dahinter ein. Ein Blick auf diese Pflege-Tipps lohnt sich:

  • Wichtig: Im Freiland und Topf mehrmals in der Woche Unkraut jäten.
  • Wichtig: Eiskraut einjährig kultivieren oder hell und frostfrei überwintern bei kühlen 5° bis 8° Celsius.
  • Sparsam gießen, wenn Beeterde oder Topfsubstrat fühlbar getrocknet sind.
  • Eiskrautsalat von April bis September organisch düngen mit Kompost im Beet und flüssigem Kräuterdünger auf dem Balkon.

Gefräßige Schnecken haben es auf die saftigen Eiskraut-Blätter abgesehen. Eine Wanderschranke aus Sägespänen oder Splitt (14,00€ bei Amazon*) hält die Schädlinge auf Abstand.

Eiskraut vermehren

Eiskraut spricht auf die vegetative Vermehrung durch Stecklinge besonders gut an. Schneiden Sie zu jeder Jahreszeit einige Blätter ab mit einem scharfen Messer. In einem Glas mit weichem Wasser bewurzelt ein Blattsteckling innerhalb weniger Tage. Alternativ stecken Sie die sukkulenten Blätter zu zwei Drittel in feuchte Kokoserde, um darin Wurzeln zu schlagen.

Beliebte Sorten

Über die beiden reinen Eiskraut-Arten hinaus sind im Pflanzen- und Saatguthandel diese Sorten zu entdecken:

  • Variegata: Herzblatt-Eiskraut (Aptenia cordifolia) mit grün-weiß panaschierten, saftigen Blättern und magentarosa Blüten.
  • Ficoïde Glaciale: französische, zweijährige Eiskraut-Sorte für die Verwendung als Eistropfensalat oder gedünstetes Gemüse.
  • Salzige Eisblume: Saatgut-Sorte aus dem Hause Fesja mit weißen Sternenblüten von Mai bis Oktober.

FAQ

Haben Sie ein Rezept für Eiskraut-Gemüse zum Nachkochen?

In Großmutter’s Kochbuch haben wir ein einfaches Eiskraut-Rezept für Sie entdeckt mit diesen Zutaten: 500 Gramm verlesene Eiskrautblätter, 50 Gramm gute Butter, 2 Esslöffel Mehl, 1 kleine Zwiebel, etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie. Das Eiskraut wird kurz gedünstet und gehackt. Im Kochtopf wird die fein geschnittene Zwiebel in Butter angebraten. Jetzt geben Sie Eiskraut und das mit Wasser verrührte Mehl dazu. Unter wiederholtem Rühren kochen Sie das Gemüse gut durch. Zu guter Letzt würzen Sie das Eiskraut-Gemüse nach eigenem Geschmack.

Sind Eiskraut-Samen Dunkel- oder Lichtkeimer?

Eiskraut-Samen zählen zu den Lichtkeimern. Aus diesem Grunde sollten Sie das Saatgut nur dünn aussäen und nicht abdecken. Für einen guten Bodenschluss drücken Sie die Samen mit einem Löffel oder Holzbrettchen an. Indem Sie die winzigen Samen vor der Aussaat mit feinem Sand oder Vogelsand mischen, können Sie das Saatgut schön gleichmäßig ausstreuen.

Wo kann man Eiskraut kaufen?

In Mitteleuropa ist Eiskraut eine Rarität und wird selten gewerbsmäßig angebaut. Aus diesem Grunde sind Anbieter für pflanzfertige Jungpflanzen dünn gesät. Mit ein wenig Glück werden Sie im Mai und Juni fündig bei Dehner, Floragard oder Baumschule Horstmann. Einkaufsquellen für Eiskraut-Samen sind Arche Noah, Rühlemann’s Kräuter- und Duftpflanzen und Jelitto Staudensamen.

Wann und wie kann man Eiskrautsalat ernten?

Bester Zeitpunkt für die Eiskraut-Ernte ist kurz vor dem Verzehr. Dann kommen die sukkulenten Blätter knackig-frisch auf den Tisch und entfalten ein tolles würzig-salziges Aroma. Schneiden Sie wahlweise ganze Triebe oder einzelne Blätter ab mit einem scharfen, desinfizierten Messer. Die Pflanze treibt anschließend wieder durch.

Kann man Eiskraut als Heilpflanze verwenden?

In Eiskraut sind zwar keine ätherischen Öle enthalten, dafür ein hoher Gehalt an Mineralsalzen, Betanin, Frucht- und Aminosäuren. Aus diesem Grunde wird dem Mittagsblumengewächs eine adstringierende Wirkung attestiert. In Südafrika findet Eiskraut als Heilpflanze Anwendung bei Nierenleiden, Leberbeschwerden, Magen- und Darmproblemen. Fernerhin wird der kühlende Saft der fleischigen Blätter auf Insektenstiche geträufelt, um den Juckreiz zu stillen und Entzündungen zu verhindern.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Antoniya Kadiyska/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.