So pflegen Sie einen Eierbaum – Tipps und Tricks

Der Eierbaum (bot. Solanum melongena) ist eine durchaus spektakuläre und dekorative Pflanze. Die Bezeichnung „Baum“ ist jedoch ein wenig irreführend, denn die Auberginenpflanze wird nur etwa 30 bis 80 Zentimeter groß und ist leider nicht winterhart.

eierbaum-pflege
Der Eierbaum mag es hell und warm

Standort und Boden

Als anspruchslos kann der Eierbaum wirklich nicht bezeichnet werden. Als Nachtschattengewächs zählt er zwar zu den Gemüsepflanzen und ist mit der Kartoffel und der Tomate verwandt, aber sehr viel empfindlicher als diese. Daher sollte der Standort unbedingt hell bis sonnig und warm sein. Eine Kultivierung als Zimmerpflanze ist ebenfalls möglich.

Lesen Sie auch

Allerdings sollte auch dann der Eierbaum zumindest einige Zeit im Sommer Sommer draußen stehen. Ideal ist ein windgeschützter Platz vor einer wärmenden Mauer oder Hauswand, aber nicht im Schatten. Der Boden sollte gleichmäßig feucht und gut durchlässig sein, gern mit einem gewissen Anteil an Sand.

Den Eierbaum pflanzen

Idealerweise verbessern Sie die Bodendurchlässigkeit schon vor dem Pflanzen eines Eierbaums. Eine Drainageschicht aus Kies, Perlite (12,00€ bei Amazon*) oder Bims ist dafür sehr nützlich. Sie können diese Drainage sowohl in einem Kübel als auch in einem Pflanzloch im Garten anlegen. Nach dem Pflanzen gießen Sie den Eierbaum gut an. Eine Mulchfolie hält die Feuchtigkeit länger im Boden und diesen zusätzlich warm.

Gießen und düngen

Eine Auberginenpflanze benötigt relativ viel Wasser. Daher ist das Anlegen eines Gießrandes um den Wurzelbereich der Pflanze herum sinnvoll. Dadurch verhindern Sie, dass Gießwasser ungenutzt abläuft. Vor allem während der Wachstumsphase und der Blütezeit ist regelmäßiges Gießen sehr wichtig. Der Boden um den Eierbaum sollte immer leicht feucht sein.

Die Blütezeit

Etwa von August bis Oktober oder November trägt der Eierbaum wunderschöne blau- oder rotviolette Blüten, die einen Durchmesser von drei bis fünf Zentimetern erreichen. Für eine schöne Blüte benötigt die Auberginenpflanze jedoch viel Wärme und Licht. Bei Kälte und/oder Lichtmangel bleibt die Blüte meistens aus.

Das Wichtigste in Kürze:

Pflanzenfamilie: Nachtschattengewächse (bot. Solanaceae)

  • braucht viel Licht und Wärme
  • nicht winterhart
  • Überwinterung möglich
  • sehr dekorative rot- oder blauviolette Blüte
  • reife Früchte essbar (Auberginen)

Tipps

Wenn Sie Ihren Eierbaum richtig überwintern, dann kann er durchaus mehrere Jahre lang Früchte tragen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.