Aubergine kochen
Auberginen sind gegrillt besonders lecker

Rezept des Monats: Auberginen, puristisch raffiniert zubereitet

Längst gib es Auberginen nicht mehr nur in dunkelviolett. Gelb, weiß, grün oder gestreift bringt das Gemüse auch optisch Vielfalt in die Sommerküche. Den leicht bitteren Geschmack, den nicht jeder liebt, können Sie durch vorheriges Salzen reduzieren. Dadurch wird der Eierfrucht zudem Wasser entzogen, sie nimmt beim Braten weniger Fett auf und wird nicht so weich.

Gegrillte Auberginen-Päckchen

Nicht nur Vegetarier werden dieses Rezept lieben, denn die bunten Päckchen verströmen beim Öffnen einen betörenden Duft und sind auch optisch ein Genuss.

Zutaten für etwa 8 Stück:

  • 1 große Aubergine
  • 1 Fleischtomate
  • 125 g Feta
  • Thymian
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Sonnenblumenkerne
  • Alufolie

Zubereitung

  • Aubergine in Scheiben schneiden und salzen.
  • Tomate und Käse würfeln.
  • Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne und braten Sie die Auberginen goldgelb an.
  • Gegarte Scheiben auf Küchenkrepp geben, damit überschüssiges Öl aufgesaugt wird.
  • 2 – 3 Auberginenscheiben auf ein Stück Alufolie legen.
  • Darüber etwas Tomate und Käse geben.
  • Sonnenblumenkerne und Gewürze nach Geschmack darüber streuen.
  • Folie gut verschließen.

Die Garzeit auf dem Grill beträgt etwa 10 Minuten.

Auberginen-Paprika Pesto

Da Pestos einige Wochen lagerfähig sind, haben Sie mit diesem Rezept auch dann eine leckere Nudelsoße zu Hand, wenn es einmal schnell gehen muss. An heißen Sommertagen können Sie das Pesto zu frischem Ciabatta und einem knackigen Sommersalat reichen.

Zutaten:

  • 200 g Aubergine, gewürfelt
  • 150 g rote Paprika, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Olivenöl
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 150 g Tomatenmark
  • 50 g Pinienkerne (geröstet)
  • 40 g Parmesan, in grobe Stücke zerteilt
  • 10 g frisches Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 2 Messerspitzen Chili (nach Geschmack auch mehr)

Zubereitung:

  • Basilikum und Parmesan in einen Mixer geben und zerkleinern.
  • Auberginen, Paprika und gehackten Knoblauch in einer beschichteten Pfanne mit etwa 50 g Olivenöl 10 Minuten andünsten.
  • Tomatenwürfel und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten weiter dünsten.
  • Gegarte Zutaten zur Parmesan-Basilikummischung in den Blender geben.
  • Pinienkerne, Salz, Pfeffer, Zucker, Chili und das restliche Öl hinzufügen.
  • Alles bis zur gewünschten Konsistenz mixen.
  • In kleine Gläser umfüllen und mit Olivenöl bedecken.
  • Gut verschließen und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Tipps

Auberginen sollten Sie niemals roh verzehren, denn sie enthalten schwach giftiges Solanin, das Magen-Darm-Beschwerden auslösen kann. Durch das Erhitzen reduziert sich die Menge des Inhaltsstoffs, das Gemüse ist dann gut verträglich.

Text: Michaela Kaiser

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3