Lange haltbar in Öl oder Essig: Auberginen einlegen

Der schöne Beiname "Eierfrucht" beschreibt die ovale Form der meist dunkelvioletten Auberginen sehr treffend. Das wärmeliebende Gemüse ist nur wenige Tage lang haltbar, weshalb das Einlegen eine gute Option ist, um Auberginen lagerfähig zu machen.

auberginen-einlegen
Eingelegte Auberginen sind lecker und sehr lange haltbar

Auberginen in Öl einlegen

Beim Einlegen von Auberginen in Öl sind zwei Punkte besonders wichtig:

  1. Dem Gemüse muss vor dem Einlegen überschüssiges Wasser entzogen werden.
  2. Ein gutes Olivenöl ist für den Geschmack der fertig eingelegten Auberginen essenziell.

Lesen Sie auch

Beim Ölkauf sollten Sie also keinesfalls sparen, da ein schlechtes Olivenöl das Aroma Ihrer gesamten eingelegten Auberginen verderben kann. Um den Auberginen Wasser zu entziehen, können Sie sie entweder trocken, also ohne Öl, scharf anbraten oder grillen oder sie mit Salz bestreuen, ruhen lassen und anschließend trockentupfen.

Das folgende Rezept ist eine bewährte Variante für in Öl eingelegte Auberginen. Das Gemüse ist auf diese Weise etwa sechs Monate haltbar:

  1. Waschen Sie die Auberginen, entfernen Sie beide Enden und schneiden Sie das Gemüse in 1 cm dicke Scheiben.
  2. Erhitzen Sie eine Grillpfanne und braten Sie darin die Auberginen ohne Öl kurz, aber scharf an.
  3. Bereiten Sie eine Marinade aus Essig und Wasser (Verhältnis 2:1), Salz und Gewürzen. Sind die Auberginenscheiben fertig gegrillt, legen Sie sie noch warm für mindestens vier Stunden hinein.
  4. Schichten Sie die marinierten Auberginen zusammen mit Gewürzen nach persönlichem Geschmack in ein steriles verschließbares Glas. Jede Schicht übergießen Sie mit etwas Öl.
  5. Füllen Sie zuletzt das Glas bis oben hin mit Olivenöl auf.
  6. Um sicherzugehen, dass sich keine Luft zwischen den Auberginenschichten befindet, schütteln Sie das sorgfältig verschlossene Glas leicht und stellen es in den ersten Tagen nach dem Einlegen regelmäßig für ein paar Minuten auf den Kopf.

Auberginen sauer einlegen

Sauer eingelegte Auberginen sind mindestens ein Jahr lang haltbar, wenn sie sorgfältig eingekocht wurden. Bei dem folgenden Rezept handelt es sich um ein Grundrezept, das nach Belieben mit verschiedenen Gewürzen verfeinert werden kann. Wenn Sie mehrere Gemüsesorten zusammen sauer einlegen, können Sie Mixed Pickles herstellen.

  1. Waschen und putzen Sie die Auberginen und schneiden Sie sie in Würfel.
  2. Salzen Sie die Auberginenwürfel kräftig, legen Sie sie in ein Sieb und lassen Sie das Salz mindestens eine Stunde lang einwirken.
  3. Pressen Sie sanft überschüssiges Wasser aus den Auberginenwürfeln.
  4. Setzen Sie einen ausreichend großen Kochtopf auf, in dem Sie Wasser und Essig im Verhältnis 2:1 zusammen mit Salz und Gewürzen zum Kochen bringen.
  5. Geben Sie die Auberginenwürfel dazu und bringen Sie den Sud erneut zum Kochen.
  6. Geben Sie die Auberginen in Gläser und füllen Sie diese mit dem Sud auf.
  7. Kochen Sie die Gläser mit den sauer eingelegten Auberginen eine halbe Stunde lang bei 90 °C im Kochtopf oder im Backofen ein, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: anna.q/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.