So schneiden Sie den Ballenstock von Hortensien

Durch den richtigen Schnitt gewährleisten Sie, dass Ihre Hortensie jedes Jahr üppig blüht und keine Blüten einbüßen muss. Der Zeitpunkt spielt eine weniger wichtige Rolle. Bedeutungsvoller ist die Intensität der Schnittmaßnahmen, die sich je nach Sorte unterscheidet.

ballenstock-schneiden
Wer im Herbst Hortensien zurückschneidet, raubt Insekten einen Überwinterungsort und sich selbst eine schöne Winterdeko

Herbst- oder Frühjahrsschnitt?

Grundsätzlich können Sie Hortensien im Frühling oder kurz vor dem Winter schneiden. Der Frühjahrsschnitt bietet einen ökologischen Vorteil, denn die zierenden vertrockneten Blüten dienen als Winterquartier für einige Insekten. Außerdem richtet der Frost weniger Schäden an, da keine offenen Schnittstellen vorhanden sind.

Lesen Sie auch

Problematisch erweist sich ein Schnitt nach dem Winter, wenn Sie den Strauch mit einem Gartenvlies vor der Kälte schützen. Aufgrund der geringen Luftzirkulation kann es schneller zur Bildung von Schimmel an den abgestorbenen Pflanzenteilen kommen. Wenn Sie die Blütenstände im Herbst abschneiden, haben pilzliche Erreger keinen Nährboden. Allerdings ist die Gefahr von Frostschäden höher.

So schneiden Sie richtig

Die Schnittmaßnahmen hängen von der jeweiligen Sorte in Ihrem Garten ab. Wichtig zu wissen ist, ob der Strauch an ein- oder mehrjährigen Trieben Blüten entwickelt. Grundsätzlich vertragen die Züchtungen, welche an Vorjahreszweigen blühen, einen radikaleren Schnitt besser. Stehen die Äste zu dicht, können Sie jede Hortensie etwas auslichten und diese Exemplare an der Basis kappen.

Gruppe 1: Bauern- und Tellerhortensien.

Radikale Rückschnitte sind zu vermeiden, da viele Sorten im nächsten Jahr nur spärlich Blüten ansetzen. Schonende Formkorrekturen beinhalten das Herausschneiden von schwachen und toten Ästen. Entfernen Sie vertrocknete Blütenstände kurz unterhalb des Ansatzes. Altes Holz, das sich stark verzweigt hat, können Sie bis auf wenige Zentimeter über dem Boden entfernen. So lichten Sie den Busch aus und die Hortensie schöpft neue Energie für den frischen Austrieb.

Gut zu wissen:

  • Sorten ‚The Bride‘ und ‚Endless Summer‘ nehmen Sonderstellung ein
  • beliebig starke Rückschnitte im Frühjahr stellen kein Problem dar
  • stark gekürzte Vorjahrestriebe tragen noch im gleichen Jahr üppig Blüten
  • allerdings setzt Blüte nach Frühjahrsschnitt erst spät ein

Gruppe 2: Rispen- und Ballhortensien

Unkompliziert erweisen sich die Sorten, welche am einjährigen Holz blühen. Mit dem Entfernen der alten Blütenstände können Sie gleichzeitig die Wuchsform korrigieren und zu lange Äste auf 30 Zentimeter einkürzen. Es schadet den Gewächsen nicht, wenn kurze Stummel mit einem Augenpaar übrig bleiben. So fördern Sie die Bildung dichter Verzweigungen. Achten Sie darauf, dass mindestens ein bis zwei Paar Knospen vorhanden sind.

Sonderfall: Kletterhortensien

Grundsätzlich werden die Exemplare wie Hortensien der ersten Schnittgruppe behandelt. Bis auf das Entfernen der alten Blüten erfordert diese Hortensiengruppe kaum Aufmerksamkeit. Sollte der Strauch zu hoch wachsen, ist ein etwas großzügigerer Rückschnitt möglich. Es kann vorkommen, dass nach dieser Maßnahme die nächste Blüte spärlich ausfällt oder vollständig ausbleibt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Sorten der Ursprungsart Hydrangea petilolaris am mehrjährigen Holz blühen.

Text: Christine Riel
Artikelbild: S.O.E/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.