Auberginen im Gewächshaus ziehen – Garant für gute Ernten

Auberginen oder Eierfrüchte sind im Mittelmeerraum beheimatet. Nicht nur zum Keimen benötigen sie hohe Temperaturen. Wenn es im Garten keinen geschützten Standort für die Auberginen gibt, lohnt es sich, sie im Gewächshaus zu pflegen.

Auberginen im Gewächshaus

Auberginen im geschützten Gewächshaus pflanzen

Im Gewächshaus ist der Anbau von Auberginen um einiges einfacher als im Freien. Unter Glas erhalten die Pflanzen die hohen Temperaturen, die sie zum Keimen und Wachsen benötigen.

Vorziehen im Gewächshaus

In einem beheizbaren Gewächshaus erfolgt die Aussaat der Auberginen bereits im Januar. Dafür werden Saatschalen mit Anzuchtsubstrat gefüllt. Der Samen wird dünn ausgesät und mit einer Schicht Erde bedeckt.

Die Saat wird gut feucht gehalten und keimt innerhalb weniger Tage. Sobald die Pflanzen circa acht Zentimeter hoch sind, werden sie pikiert oder in Töpfe verpflanzt.

Auberginen ins Freiland oder im Gewächshaus auspflanzen

Ab einer Höhe von 20 bis 25 Zentimetern kommen die Auberginen an ihren endgültigen Bestimmungsort. Wenn Sie im Garten die vorgezogenen Auberginen pflanzen möchten, warten Sie bis Ende Mai.

Im Grundbeet des Gewächshauses werden die Auberginen im Abstand von 50 mal 50 Zentimetern ausgepflanzt. Nahrhafte Gartenerde mit Kompost vermischt bietet die beste Grundlage.

Auberginen Pflege im Gewächshaus

  • In Anzuchtschalen vorziehen
  • In Töpfe setzen
  • Ab Mai am endgültigen Standort auspflanzen
  • Haupttrieb kappen
  • Stützgerüst anbringen

Sobald die Pflanze sechs bis acht Blätter ausgebildet hat, wird der Haupttrieb gekappt. Die dadurch entstehenden Nebentriebe werden an Stützpfeiler gebunden.

Auberginen im Gewächshaus ernten

Durch die konstanten Temperaturen und die gleichbleibende Feuchtigkeit reifen die Auberginen je nach Sorte schneller als im Freiland.

Während die Pflanze im Freiland ab circa 15 Grad ihr Wachstum einstellt, blüht sie im beheizten Gewächshaus wegen der hohen Temperaturen sehr viel länger. Dadurch werden wesentlich mehr Früchte reif.

Ist das Wetter draußen kalt und zu feucht, fällt die Ernte schlecht aus. Im Gewächshaus wird die Pflanze vor Kälte und Nässe gut geschützt.

Tipps & Tricks

Wenn Sie im Gewächshaus Auberginen ernten möchten, schütteln Sie die Triebe mit den Blüten regelmäßig aus. Da im Gewächshaus kein Wind weht, muss der Gärtner die Befruchtung unterstützen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.