Welche Pflege wünscht sich ein Türkischer Mohn?

Ob auf einer wilden Gartenwiese, im Hintergrund des Staudenbeetes, am Wegrand oder anderswo - der Türkische Mohn wird an nahezu jedem Standort zum Blickfang mit seinen großen Blüten. Mit welcher Pflege bleibt er viele Jahre lang gesund?

Türkischer Mohn gießen
Türkischer Mohn braucht nur wenig Aufmerksamkeit
Früher Artikel Türkischer Mohn: Alle Fakten zur Aussaat Nächster Artikel Türkischer Mohn: Wann sollte man ihn schneiden?

Wie oft muss gegossen werden?

Bedingt durch seine Heimat in trockenen Gebirgsregionen Kleinasiens verträgt der Türkische Mohn zeitweise Trockenheit und Hitze ausgesprochen gut. Lediglich wenn die Trockenzeiten länger anhalten, sollte er im Freiland gegossen werden.

Lesen Sie auch

Im Topf ist das Gießen wichtiger. Die Erde sollte nicht vollkommen austrocknen. Gießen Sie lieber seltener und stark anstatt täglich und wenig. Dann bildet sich das Wurzelwerk besser aus. Achtung: Vermeiden Sie, dass sich Staunässe bilden kann, indem Sie eine gute Drainage sicherstellen!

Warum braucht man den Türkischen Mohn nicht zu schneiden?

Nach der Blüte sterben die Blätter ab. Die Pflanze zieht sich oberirdisch vollends zurück. Doch das bedeutet nicht ihr Ende. Im Herbst treiben neue Blätter aus. Die Zeit zwischen Juli und September ist lediglich eine Art Ruhezeit. Daher muss man diese Staude nicht zwangsläufig schneiden.

Beachten Sie, wenn Sie dennoch schneiden wollen:

  • im Herbst erfolgt Rückschnitt
  • erst abschneiden, wenn sich die Blätter gelbbraun verfärbt haben
  • kurz über den Boden abschneiden
  • für Schnittblumen: Schneiden, wenn die Knospen noch geschlossen sind
  • diese Schnittblumen halten sich bis zu 3 Wochen in der Vase

Braucht diese Pflanze Dünger?

Der Türkische Mohn braucht nicht zwangsläufig monatlich eine Düngergabe. Er kommt mit mageren Böden zurecht. Eine Gabe mit Volldünger wie beispielsweise Kompost im Herbst und Frühjahr ist jedoch vorteilhaft. Sie wirkt sich fördernd auf die Blüte aus. Im Topf sollte der Türkische Mohn ab April alle 2 Wochen sparsam gedüngt werden.

Gibt es spezielle Krankheiten, die den Türkischen Mohn befallen?

Ist es zu nass, treten in nicht seltenen Fällen Pilzkrankheiten auf. Befallene Pflanzenteile sollten Sie schnell abschneiden, bevor die Pilze auf andere Parts übergehen oder andere Pflanzen in der Umgebung befallen. Manchmal tritt auch Bakterienbrand auf.

Tipps

Wenn Sie in einer kühlen Region leben, sollten Sie die jungen Triebe des Türkischen Mohns im Winter mit einer Schicht Reisig schützen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.