Mohn Aussaat
Der Samen für Aussaat von Mohn kann nach der Blüte selbst gesammelt werden

Wie sät man Mohn am besten aus?

Mohn lässt sich ganz einfach aussäen und keimt problemlos. Es sollte während der Keimzeit nur nicht zu warm und/oder zu nass sein. Reifen die Samenkapseln an der Pflanze aus, dann wird sich Ihr Mohn sogar selbst aussäen.

Daran können Sie erkennen, wie einfach die Aussaat ist, wenn der Standort stimmt. Der sollte trocken sein und möglichst viel Sonne abbekommen. Außerdem mag der Mohn gern einen durchlässigen Boden, da er Staunässe überhaupt nicht verträgt.

Woher bekommt man die Samen?

Die Samen für Ihren zukünftigen Mohn können Sie bedenkenlos von den eigenen schon vorhandenen Pflanzen nehmen. In der Regel keimen sie ohne Probleme. Haben Sie keine Pflanzen, von denen Sie die Samen nehmen können oder möchten Sie mal eine andere Sorte in Ihrem Garten haben, wie zum Beispiel den gefüllten Päonienmohn oder den bodendeckenden Alpenmohn, dann finden Sie eine reiche Auswahl an Sämereien im Fachhandel.

Mohn richtig aussäen

Mohn bekommt lange Pfahlwurzeln und lässt sich deswegen schlecht pikieren. Aus diesem Grund sollten Sie ihn direkt an den gewünschten Standort säen. Ist das nicht möglich, dann säen Sie in Töpfen. Die Keimlinge pflanzen Sie erst aus, wenn daraus kräftige Jungpflanzen geworden sind. Dann setzen Sie die Wurzelballen aus den Töpfen komplett in die Erde, auch wenn mehrere Pflänzchen darin wachsen.

Streuen Sie feinen Samen des Mohns breit auf das vorbereitete Beet. Damit Ihnen dies leichter gelingt, können Sie die Samen mit ein wenig Sand mischen. Nach der Aussaat bedecken Sie die Samen mit ein wenig Erde, den sie sind Lichtkeimer. Während der Keimzeit, die etwa 10 – 20 Tage dauert, sollten die Samen immer leicht feucht sein, aber nicht nass.

Die besten Tipps für die Aussaat:

  • möglichst direkt an den gewünschten Standort säen
  • breitwürfig aussäen
  • Samen eventuell mit etwas Sand mischen
  • kaum mit Erde bedecken – Lichtkeimer
  • Samen nur leicht feucht halten
  • pikieren schwierig

Tipps & Tricks

Die Mohnblume passt nicht nur in den klassischen Bauerngarten. Säen Sie doch mal den weißen Alpenmohn in Ihren Steingarten oder den bis zu einen Meter hohen Türkischen Mohn in eine sonnige Gartenecke.

Beiträge aus dem Forum

  1. Kamelien gießen

    Fragt man jemanden, wie oft man im Winter Kamelien gießen soll, bekommt man selten eine befriedigende Antwort.
    Meine Kamelie steht draussen an einem geschützten Wandeck seit 3 Jahren. Ca. 1,5 m hoch, Topf 45x45 cm, ca. 60 cm hoch. Im Topf unten ist auch eine Schicht gegen Staunässe. Frage: Wieviel Liter soll ich in welchem Abstand im Nov.-Feb. gießen? 3 L, 5 L oder mehr pro 14 Tage?
    Danke für die Hilfe.

  2. Gartendekos

    Hey, ich wollte nur wissen wo ihr eure Gartendekos kauft :)

  3. Wie alt wird Petersilie?

    Hallo Miteinander!

    Eigentlich eine simple Frage: Wie alt wird Petersilie? Es wird immer behauptet Petersilie ist zweijährig!
    Ich habe eine Petersilie, die ist bestimmt schon 6 Jahre alt. Kann mir das Einer erklären;) Die Pflanze hat schon richtige "Jahresringe", wie an einer Palme:D

    MfG
    Blauezampel:cool:

  4. Pferdemist

    Hallo Gartenfreunde,
    ich habe wie ihr wisst, ein neues Gewächshaus. Den Grund des Gewächshauses habe ich 80 cm ausgehoben und wieder 30 cm mit guter Gartenerde aufgefüllt. Dann 20 cm reifer Kompost, dann 10 cm Pferdemist. Das lasse ich jetzt bis zum Frühjahr so stehen. Im Frühjahr arbeite ich den Pferdemist leicht unter und fülle 20 cm Gemüseerde auf. Was halltet ihr von diesem Bodenaufbau für den Anbau von Gemüse?
    Für eure Antworten bedanke ich mit schon jetzt!

  5. Ich bin neu hier!

    Hallo Gartenfreunde,
    ich bin ganz neu hier und hätte gerne gewusst wie die Sache hier so läuft. Ich habe in meinem Garten ein kleines Gewächshaus von 5 qm, 4 Flachbeete und 3 Hochbeete. Ich pflanze nur Gemüse an. Bei Blumen habe ich leider keinen Erfolg!!!

  6. blaue Schwert-Lilien überwintern

    Ich habe einige Schwertlilien ausgegraben wegen Liegenschaftsabbruch und sie jetzt in einer Blumenkiste,
    die Knollen leicht mit Erde bedeckt. Das Zimmer ist unbeheizt. Müssen sie wie andere Pflanzen spärlich begossen werden oder überhaupt nicht ??
    Danke für einen Tipp :-)