Mohn Aussaat
Der Samen für Aussaat von Mohn kann nach der Blüte selbst gesammelt werden

Wie sät man Mohn am besten aus?

Mohn lässt sich ganz einfach aussäen und keimt problemlos. Es sollte während der Keimzeit nur nicht zu warm und/oder zu nass sein. Reifen die Samenkapseln an der Pflanze aus, dann wird sich Ihr Mohn sogar selbst aussäen.

Daran können Sie erkennen, wie einfach die Aussaat ist, wenn der Standort stimmt. Der sollte trocken sein und möglichst viel Sonne abbekommen. Außerdem mag der Mohn gern einen durchlässigen Boden, da er Staunässe überhaupt nicht verträgt.

Woher bekommt man die Samen?

Die Samen für Ihren zukünftigen Mohn können Sie bedenkenlos von den eigenen schon vorhandenen Pflanzen nehmen. In der Regel keimen sie ohne Probleme. Haben Sie keine Pflanzen, von denen Sie die Samen nehmen können oder möchten Sie mal eine andere Sorte in Ihrem Garten haben, wie zum Beispiel den gefüllten Päonienmohn oder den bodendeckenden Alpenmohn, dann finden Sie eine reiche Auswahl an Sämereien im Fachhandel.

Mohn richtig aussäen

Mohn bekommt lange Pfahlwurzeln und lässt sich deswegen schlecht pikieren. Aus diesem Grund sollten Sie ihn direkt an den gewünschten Standort säen. Ist das nicht möglich, dann säen Sie in Töpfen. Die Keimlinge pflanzen Sie erst aus, wenn daraus kräftige Jungpflanzen geworden sind. Dann setzen Sie die Wurzelballen aus den Töpfen komplett in die Erde, auch wenn mehrere Pflänzchen darin wachsen.

Streuen Sie feinen Samen des Mohns breit auf das vorbereitete Beet. Damit Ihnen dies leichter gelingt, können Sie die Samen mit ein wenig Sand mischen. Nach der Aussaat bedecken Sie die Samen mit ein wenig Erde, den sie sind Lichtkeimer. Während der Keimzeit, die etwa 10 – 20 Tage dauert, sollten die Samen immer leicht feucht sein, aber nicht nass.

Die besten Tipps für die Aussaat:

  • möglichst direkt an den gewünschten Standort säen
  • breitwürfig aussäen
  • Samen eventuell mit etwas Sand mischen
  • kaum mit Erde bedecken – Lichtkeimer
  • Samen nur leicht feucht halten
  • pikieren schwierig

Tipps & Tricks

Die Mohnblume passt nicht nur in den klassischen Bauerngarten. Säen Sie doch mal den weißen Alpenmohn in Ihren Steingarten oder den bis zu einen Meter hohen Türkischen Mohn in eine sonnige Gartenecke.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster