Türkischer Mohn

Türkischen Mohn vermehren: 4 effektive Methoden vorgestellt

Artikel zitieren

Türkischen Mohn lässt sich einfach über Samen vermehren, jedoch können die Nachkommen vom Erscheinungsbild der Mutterpflanze abweichen. Für die Gewinnung sortenreiner Pflanzen bietet sich die Vermehrung über Wurzelschnittlinge an.

Türkischer Mohn Samen
Türkischer Mohn lässt sich am besten über Aussaat vermehren

Türkischen Mohn über Samen vermehren

Die Vermehrung des Türkischen Mohns über Samen bietet die Möglichkeit, aus einer Pflanze viele neue Exemplare zu ziehen. Bedenken Sie jedoch, dass die Nachkommen nicht immer die gleichen Eigenschaften wie die Mutterpflanze aufweisen.

Lesen Sie auch

Samen ernten

Die Samen des Türkischen Mohns befinden sich in den Samenkapseln, die sich nach der Blüte bilden. Sobald die Kapseln braun und trocken sind, können Sie die Samen ernten. In jeder Kapsel befinden sich zahlreiche Samen.

Aussaat

Die beste Zeit für die Aussaat ist das Frühjahr, von März bis April. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen einer Aussaat im Freiland oder in Töpfen.

  • Freiland: Streuen Sie die Samen breitwürfig auf den vorbereiteten Boden und drücken Sie sie leicht an. Der Boden sollte durchlässig und humos sein.
  • Töpfe: Säen Sie die Samen in Anzuchterde und bedecken Sie sie nur minimal mit Erde, da Türkischer Mohn Lichtkeimer ist. Stellen Sie die Töpfe an einen hellen und warmen Ort.

Pflege der Sämlinge

Halten Sie die Erde stets feucht, jedoch nicht nass. Im Freiland ist es besonders bei Trockenheit wichtig, regelmäßig zu gießen. In Töpfen sollten Sie Staunässe vermeiden.

Pikieren und Auspflanzen

Im Herbst können die Sämlinge an ihren endgültigen Standort im Garten gepflanzt werden. Türkischer Mohn bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigem und humosem Boden. Stehen die Sämlinge zu dicht, sollten sie vereinzelt werden, damit sie ausreichend Platz zum Wachsen haben.

Türkischen Mohn über Wurzelschnittlinge vermehren

Die Vermehrung über Wurzelschnittlinge ist ideal, um sortenreine Pflanzen zu erhalten. Hierbei werden Teile der Wurzel abgeschnitten und bewurzelt.

Gewinnung der Wurzelschnittlinge

Die beste Zeit, um Wurzelschnittlinge zu gewinnen, ist im Sommer oder Frühherbst. Graben Sie die Mutterpflanze vorsichtig aus und schneiden Sie die freigelegten Pfahlwurzeln in etwa 5 cm lange Stücke. Schneiden Sie das untere Ende schräg an, um die Wuchsrichtung zu kennzeichnen.

Einpflanzen der Wurzelschnittlinge

Stecken Sie die Wurzelschnittlinge in Töpfe mit lockerer und nährstoffarmer Erde. Halten Sie diese über den Winter an einem frostfreien, hellen Ort. Die Erde sollte stets leicht feucht, aber nicht zu nass sein.

Pflege der Wurzelschnittlinge

Die Wurzelschnittlinge benötigen mehrere Wochen, um neue Wurzeln und erste Blätter zu bilden. Stellen Sie sicher, dass die Erde regelmäßig feucht bleibt.

Auspflanzen

Sobald die Wurzelschnittlinge gut bewurzelt sind, können sie im Frühjahr an ihren endgültigen Standort gepflanzt werden. Auch hier bevorzugt der Türkische Mohn einen sonnigen Standort mit durchlässigem und humosem Boden.

Bilder: mtreasure / iStockphoto