So säen Sie Klatschmohn aus – die wichtigsten Tipps

Klatschmohn wächst an Feldrändern oder Bahndämmen, eignet sich aber auch hervorragend als Gartenpflanze. Sie können Jungpflanzen kaufen oder den Mohn selbst aussäen. Die Blütezeit der einzelnen Pflanzen ist sehr kurz, daher wirkt Klatschmohn am besten in Gruppen.

Klatschmohn säen
Die Samen des Klatschmohn können nach der Blüte aus den Samenkapseln gesammelt werden

Woher bekomme ich die Samen?

Sie können die Samen aus den trockenen Samenkapseln des ausgeblühten Klatschmohns sammeln. Ist Ihnen das zu mühsam oder finden Sie nicht genügend Samen, dann kaufen sie diese im Fachhandel. Neben Samen des Wilden Mohns bekommen Sie dort auch verschiedene andere Mohnsorten, wie zum Beispiel Türkischen Mohn oder Islandmohn.

Die Aussaat

Die Aussaat sollte etwa Ende März oder Anfang April direkt ins Freiland erfolgen. Streuen Sie die Samen breitwürfig auf ein Beet mit lockerem nährstoffarmem Boden. Damit dies leichter gelingt, können Sie die Samen vor dem Ausstreuen mit etwas Sand oder Erde mischen. Bedecken Sie die Samen nur mit wenig Erde und halten Sie diese leicht feucht.

Der richtige Standort

Klatschmohn benötigt viel Licht und Wärme, damit er üppig blüht. Geben Sie ihm daher einen möglichst sonnigen Platz. Trockenheit verträgt er besser als ständige Feuchtigkeit. Darum sollte der Boden durchlässig und trocken sein. Eventuell mischen Sie ein wenig Sand unter die Pflanzerde.

Klatschmohn ist sehr genügsam und benötigt nur wenig Nährstoffe. Aus diesem Grund verzichten Sie darauf, ihn zu düngen. Auch gießen müssen Sie Ihren Mohn nicht. Lediglich kurz vor oder während der Blüte in einer Trockenperiode sollten Sie ihm ein wenig Wasser gönnen.

Das Auspflanzen

Säen Sie den Mohn direkt in dem Beet aus, wo er im Sommer wachsen soll, dann ersparen Sie sich das Auspflanzen. Die relativ kräftigen und langen Pfahlwurzeln erschweren das spätere Pflanzen erheblich. Sollte es dennoch erforderlich sein, dann achten Sie darauf, dass Sie die Wurzeln nicht beschädigen und dass das Pflanzloch für die Wurzeln tief genug ist.

Tipps & Tricks

Am besten säen Sie Klatschmohn direkt am gewünschten Standort im Garten aus. Später wird er sich dort selbst aussäen und sie müssen sich um einen Nachsaat nicht kümmern.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.