Sommerhimbeeren schneiden

Sommerhimbeeren richtig schneiden

Beim Rückschnitt Ihrer Sommerhimbeeren müssen Sie gut aufpassen. Sie dürfen nur die abgeernteten, zweijährigen Ruten schneiden. Anderenfalls warten Sie im nächsten Jahr vergebens auf neue Früchte.

Sommerhimbeeren tragen an zweijährigen Ruten

Das Wichtigste, was Sie über Ihre Sommerhimbeeren wissen müssen, ist, dass diese nur an den zweijährigen Ruten Früchte tragen.

Sie dürfen also die einjährigen Ruten, die Triebe des laufenden Jahres, nicht abschneiden, wenn Sie auch im folgenden Jahr Himbeeren ernten möchten.

Das unterscheidet die Sommerhimbeere von der Herbsthimbeere, bei der die Früchte schon am einjährigen Trieb wachsen.

Woran Sie einjährige und zweijährige Ruten unterscheiden

Auf den ersten Blick ist es nicht so einfach, das Alter der Triebe zu erkennen. Die Größe allein ist nicht entscheidend.

Zweijährige Ruten unterscheiden sich durch die dunklere braune Farbe der Stängel von den einjährigen Trieben. Junge Ruten erkennen Sie an dem hellen Grünton des Stängels.

Ganz sicher können Sie sein, dass es sich um zweijährige Ruten handelt, wenn an ihnen Früchte gewachsen sind.

Sommerhimbeeren zurückschneiden

  • Zweijährige Triebe nach der Ernte zurückschneiden
  • Überzählige Ruten anschließend entfernen
  • Im Frühjahr Ruten etwas kürzen
  • Kranke und schwache Triebe laufend ausschneiden

So machen Sie es richtig!

Schneiden Sie die Sommerhimbeere gleich bei der Ernte zurück. Sobald Sie eine Rute abgeerntet haben, greifen Sie zur Schere und entfernen Sie sie.

Schneiden Sie die Triebe direkt über dem Boden ab. Dadurch beugen Sie Krankheiten vor.

Pflegeschnitt im Gartenjahr

Wenn die Himbeeren zu üppig wachsen, sollten Sie sie immer wieder einmal auslichten. Je luftiger die Triebe stehen, desto seltener leiden sie unter Pilzbefall.

Zu lange Ruten dürfen Sie jederzeit kürzen. Dadurch werden die Triebe kräftiger. Nur direkt während der Blüte sollten Sie auf einen Rückschnitt verzichten.

Schneiden Sie kranke Ruten sofort ab. Sie übertragen Erkrankungen auf andere Triebe und sollten deshalb umgehend aus dem Garten entfernt werden.

Tipps & Tricks

Bei einem optimalen Rückschnitt lassen Sie nicht zu viele Ruten stehen. Dann bekommen Sie größere Früchte. Gärtner empfehlen, nur die jeweils kräftigsten Ruten in einem Abstand von zehn Zentimetern am Strauch zu belassen. Mehr als 15 sollten es niemals sein.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2