Himbeeren Pflege im Herbst

Himbeerpflege im Herbst – was ist jetzt zu tun?

Damit die Himbeeren auch im nächsten Jahr viele leckere Früchte tragen, sollten Sie im Herbst noch einige Arbeiten erledigen. Neben dem Zurückschneiden und Auslichten ist jetzt die beste Zeit, um neue Himbeerpflanzen zu setzen.

Pflegearbeiten im Herbst

  • Herbsthimbeeren ganz zurückschneiden
  • Sommerhimbeeren nur auslichten
  • Kranke, schwache Triebe entfernen
  • Zu lange Ruten kürzen
  • Überzählige Ableger ausstechen
  • Winterschutz für Himbeeren im Topf

Herbsthimbeerenpflege im Herbst

Herbsthimbeeren schneiden Sie nach der Ernte bis auf den Boden ab, und zwar alle Ruten. Sie tragen an den einjährigen Ruten, die im nächsten Jahr austreiben.

Legen Sie pro laufendem Meter Himbeerreihe zwei abgeschnittene Ruten auf den Boden. Damit sichern Sie den Nützlingen im Garten das Überleben im Winter.

Sommerhimbeerenpflege im Herbst

Sommerhimbeeren werden gleich nach der Ernte im Sommer zurückgeschnitten. Da sie an den zweijährigen Ruten Früchte bilden, dürfen Sie die verbliebenen Triebe im Herbst nicht abschneiden.

Lichten Sie zu dicht gewachsene Pflanzen aus, entfernen Sie abgestorbene und kränkliche Triebe. Sehr lange Ruten können Sie ruhig etwas kürzen.

Neue Himbeerpflanzen setzen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um neue Himbeerstauden zu setzen.

Stechen Sie von den Wurzeln Ihrer Sträucher Wurzelstecklinge ab und legen Sie eine neue Himbeerreihe oder Himbeerhecke an.

Setzen Sie die neuen Pflanzen in gut gelockerte Erde an einem sonnigen, luftigen Standort. Die ersten neuen Herbsthimbeerpflanzen können Sie bereits im nächsten Jahr abernten.

Brauchen Himbeeren einen Winterschutz?

Himbeeren sind winterhart. Sie begeben sich in Winterruhe und halten auch sehr tiefe Temperaturen aus.

Neu angelegte Himbeerreihen sollten Sie allerdings mit etwas Reisig, Tannen, Laub oder anderen dämmenden Materialien vor Frost schützen.

Himbeeren im Topf benötigen einen leichten Winterschutz, da die Erde im Kübel sehr viel schneller durchfriert. Legen Sie Luftpolsterfolie um den Topf und stellen Sie ihn an einem geschützten Ort auf.

Tipps & Tricks

Auch wenn im Herbst oft noch viel Kompost angefallen ist – düngen sollten Sie Ihre Himbeeren jetzt nicht mehr damit. Die Wurzeln brauchen eine Ruhepause. Durch ein zusätzliches Angebot an Nährstoffen würden sie weiterhin wachsen. Dadurch tragen sie in kalten Wintern Frostschäden davon oder gehen ganz ein.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum