Himbeeren im optimalen Pflanzabstand setzen

Wenn Sie Himbeerstauden im Garten setzen möchten, achten Sie auf einen guten Abstand zwischen den Himbeeren. Aber auch der Pflanzabstand zu anderen Pflanzen sollte groß genug sein. Damit beugen Sie Pilzerkrankungen vor.

Pflanzabstand Himbeeren

Die wichtigsten Gründe für den richtigen Pflanzabstand

  • Optimale Nährstoffversorgung
  • Erleichterung der Pflegearbeiten
  • Beugt Pilzbefall vor
  • Verhindert das Verdichten des Bodens

Der richtige Pflanzabstand

Pflanzen Sie Himbeeren in einem Abstand von mindestens 40 besser noch 50 Zentimetern in der Reihe.

Lesen Sie auch

Der Abstand zur nächsten Himbeerreihe sollte mindestens 1,20 Meter bis 1,50 Meter betragen.

Legen Sie die Himbeerreihen nicht zu dicht neben anderen Beeten an.

Pilzbefall durch Pflanzabstand vorbeugen

Pilze machen den Himbeeren sehr zu schaffen. Sie sorgen für Wurzelfäule, lassen die Himbeeren am Strauch verschimmeln und fördern die Rutenkrankheit.

Bei Feuchtigkeit breiten sich Pilze sehr schnell aus. Auf trockenen Blättern und Ruten hingegen richten die Pilzsporen weniger Schaden an.

Sorgen Sie deshalb für einen ausreichenden Pflanzabstand, damit die Luft gut zwischen den Trieben zirkulieren kann. Sie sorgt dafür, dass die feuchten Pflanzen abtrocknen und der Pilz keinen Nährboden findet.

Unkraut ziehen und nur morgens gießen

Direkt neben und unter den Himbeerstauden sollte der Boden stets frei bleiben. Unkraut müssen Sie unbedingt entfernen, damit die Pflanzen luftig stehen.

Gießen Sie immer nur morgens und stets auch nur von unten. Durch das Licht und die Sonne trocknen die Pflanzen tagsüber besser ab als nachts.

Bedecken Sie den Boden unter den Himbeeren mit einer Mulchschicht. Sie verhindert, dass der Boden austrocknet. Unkraut kann unter einer Schicht aus Rindenmulch oder anderem Mulchmaterial nicht so schnell auflaufen.

Warum der Pflanzabstand zwischen den Reihen wichtig ist

Wenn Sie Himbeerstauden pflegen oder abernten, müssen Sie zwangsläufig den Boden zwischen den Reihen betreten. Dadurch kommt es zu einer Bodenverdichtung, die den Stauden gar nicht gut bekommt.

Lassen Sie deshalb genügend Platz zwischen den Himbeerreihen oder legen Sie gleich eine einreihige Himbeerhecke an. Dann schadet auch häufiges Begehen des Bodens nicht.

Tipps & Tricks

Halten Sie unbedingt einen ausreichenden Pflanzabstand zu anderen Beerensträuchern ein. Die Pflanzen berauben sich gegenseitig der Nährstoffe. Als Folge gedeiht keiner der Beerensträucher optimal.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.