Krankheiten der Himbeere und was Sie dagegen tun können

Die Freude an den Himbeeren im Garten wird schnell getrübt, wenn die Sträucher krank werden und wenig Früchte tragen. So erkennen Sie, woran Ihre Himbeeren leiden und wie Sie die Krankheiten bekämpfen können.

Himbeeren Krankheiten

Die häufigsten Krankheiten der Himbeere

  • Rote Wurzelfäule
  • Rutenkrankheit
  • Fruchtfäule
  • Brennfleckenkrankheit

Symptome der Roten Wurzelfäule

Wenn Ihre Himbeere nur schwache Knospen ausbildet, sollten Sie einmal nach den Wurzeln schauen. Sind diese bräunlich bis grau verfärbt, handelt es Wurzelfäule.

Lesen Sie auch

Sie entsteht vornehmlich durch Staunässe. Das Regen- oder Gießwasser kann nicht richtig abfließen. Dadurch entwickeln sich Pilze, die die Wurzeln, später auch die Ruten, befallen.

Sorgen Sie schon beim Einpflanzen dafür, dass die Erde ganz locker ist. Da sich die Pilzsporen im Garten verteilen, hilft es wenig, die Pflanzen umzusetzen. Schneiden Sie betroffene Ruten ab und entsorgen sie.

Die Rutenkrankheit

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Pilzerkrankung. Sie befällt vornehmlich mehrjährige Triebe. Der Pilz greift die Ruten an, sodass sie nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden. Sie sterben ab und müssen entfernt werden.

Als vorbeugende Maßnahme wählen Sie einen lichten Standort. Dünnen Sie die Sträucher regelmäßig aus, denn zu viele Ruten begünstigen die Ausbreitung des Pilzes. Entfernen Sie Unkraut unter den Büschen regelmäßig.

Herbsthimbeeren sind von der Krankheit nur höchst selten betroffen. Da die Ruten nach der Ernte sofort zurückgeschnitten werden, verbleiben keine mehrjährigen Triebe am Strauch.

Fruchtfäule

Sie erkennen diese Pilzkrankheit daran, dass die Früchte am Strauch zu schimmeln beginnen. Die Schädigung setzt bereits bei der Blüte ein.

Sammeln Sie alle betroffenen Früchte ab und entsorgen Sie. Das Spritzen mit Pflanzenbrühen aus Ackerschachtelhalm kann helfen. Oft bleibt nur die Möglichkeit, chemische Fungizide zu verabreichen.

Brennfleckenkrankheit

Bilden sich kleine, violette Flecken an den jungen Ruten, kann es sich um die Brennfleckenkrankheit handeln. Diese Erkrankung tritt zwar häufig auf, wirkt sich jedoch meist nicht auf den Ernteertrag aus. Schneiden Sie befallene Ruten einfach ab.

Tipps & Tricks

Wenn Sie neue Himbeeren pflanzen, achten Sie auf pilz- und krankheitsresistente Sorten. Mittlerweile sind einige Züchtungen auf dem Markt, die wesentlich robuster sind und mit Krankheitserregern besser fertigwerden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.