Von Juni bis Dezember ist Saison für Sellerie

Er ist kalorienarm, reich an Vitaminen und würzig - der vielseitige Sellerie. Knollensellerie, Stangensellerie und Schnittsellerie haben unterschiedliche Anbau- und Erntezeiten. Eine genaue Orientierung gibt der folgende Überblick.

Sellerie Saison

Knollensellerie

  • Aussaat: vorziehen von Februar bis März im Haus
  • Pflanzzeit: ins Freie darf Knollensellerie nach den Eisheiligen ab Ende
    Mai
  • Erntezeit: August bis Dezember
  • Lagerung: tiefgefroren oder Überwinterung im Keller

Stangensellerie

  • Aussaat: Stangensellerie wird im Haus vorgezogen von Februar bis
    März
  • Pflanzzeit: ab Ende Mai, wenn die Nachtfröste vorbei sind
  • Erntezeit: Juni bis Oktober, verträgt keinen Frost
  • Lagerung: frisch verbrauchen oder in Scheiben geschnitten einfrieren

Schnittsellerie

  • Aussaat: ab Mai direkt ins Beet, ab März ins Frühbeet
  • Ernte: erste Ernte ab Anfang Juni, zweite und dritte Ernte im August und September
  • Lagerung: Blätter können getrocknet werden

Tipps & Tricks

Durch das Abdecken mit Gartenvlies oder einem Folientunnel kannst Du die Selleriesaison im Garten verlängern. Das vitaminreiche Gemüse verträgt Temperaturen bis zu minus 5 Grad Celsius.

Text: Burkhard
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.