Das Eintopfgewürz – Sellerie trocknen

Suppen und Eintöpfe erhalten ihren deftigen Geschmack durch verschiedene Kräuter. Dazu gehört auch der Sellerie, zum einen die frische Knolle und zum anderen die Blätter, welche man ganz einfach selber trocknen kann.

sellerie-trocknen
Getrocknetes Selleriegrün kann kleingehackt wunderbar als Gewürz verwendet werden

Sellerieblätter selber trocknen

Die frischen Blätter des Selleries lassen sich ohne großen Aufwand trocknen. Sie können dabei aus drei verschiedenen
Möglichkeiten wählen:

  • Sellerie an der Luft trocknen
  • Sellerie im Backofen trocknen
  • Sellerie im Dörrautomaten trocknen

Lesen Sie auch

Der getrocknete Sellerie hält sich in Schraubdeckelgläsern etwa ein Jahr, danach verliert er langsam sein Aroma.

Selleriekraut lufttrocknen

Dazu benötigen Sie die Blätter von ein bis zwei Sellerieknollen. Ist genügend Platz vorhanden, kann es natürlich auch mehr sein.

  1. Schneiden Sie die Stängel von der Knolle und waschen Stiele und Blätter.
  2. Binden Sie immer zwei bis drei Stiele zu einen Sträußchen zusammen.
  3. Hängen Sie die Bündel an einem trockenen und warmen Ort auf und lassen sie mindestens drei Tage antrocknen. In dieser Zeit trocknen die Blätter soweit an, dass Sie mit der Verarbeitung fortfahren können.
  4. Nehmen Sie die Kräutersträußchen ab.
  5. Streifen Sie die Blätter ab und hacken sie auf die gewünschte Größe.
  6. Legen Sie das gehackte Kraut locker auf ein ausreichend großes Tablett oder Backblech und lassen den Sellerie nachtrocknen. Er sollte wieder an einem trockenen und warmen Ort stehen. Nach etwa zehn Tagen sind die Blätter vollkommen durchgetrocknet.
  7. Füllen Sie nun das getrocknete Kraut in gut verschließbare Gläser und bewahren diese an einem dunklen Ort auf.

Selleriekraut im Backofen oder im Dörrautomaten trocknen

  1. Waschen Sie das Selleriekraut und zupfen die Blätter von den Stängeln.
  2. Legen Sie die Blätter locker auf ein Blech mit Backpapier.
  3. Trocknen Sie die Kräuter im Backofen oder im Dörrgerät bei etwa 50 Grad über mehrere Stunden.

Der Sellerie ist trocken, wenn er sich zwischen den Fingern zerbröseln lässt.

Tipps

Wenn Sie möchten, können Sie das trockene Kraut fein zerbröseln und mit Salz zu Ihrem individuellen Würzsalz vermischen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Nedim Bajramovic/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.