Herbstzeit ist Erntezeit für Knollensellerie

Knollensellerie – das vitaminreiche und gesunde Wurzelgemüse – kann bis in den Herbst hinein im Beet verbleiben, da die Knollen noch bis Ende Oktober sich im Wachstum befinden. Die Ernte sollte vor den ersten Frösten beendet sein.

Knollensellerie ernten

Man hebt die Knollen aus, entfernt die Wurzeln und das Laub durch Abschneiden bzw. Abdrehen. Den Sellerie ungewaschen in Kisten mit angefeuchtetem Sand lagern. Dabei die Knollen gelegentlich auf Fäulnis kontrollieren.

Einige Gärtner berichten, dass sie die Knollen im Beet überwintern lassen und sie nach Bedarf ernten. Die Pflanzen dann dick mit Laub oder Stroh abdecken.

Text: Burkhard

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.