Sellerie

Stangensellerie haltbar machen: Einfrieren leicht gemacht

Artikel zitieren

Frischer Stangensellerie lässt sich durch Einfrieren hervorragend haltbar machen. Dieser Artikel stellt verschiedene Methoden zum Einfrieren vor, von roh über blanchiert bis hin zu Püree, und gibt Tipps zum Auftauen und Verwenden.

stangensellerie-einfrieren
Stangensellerie kann roh oder blanchiert eingefroren werden

Haltbarkeit von Stangensellerie verlängern durch Einfrieren

Das Einfrieren von Stangensellerie ist eine effektive Methode, um seine Frische, Textur und seinen Geschmack zu bewahren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Sellerie einzufrieren, die jeweils unterschiedliche Vorteile bieten.

Lesen Sie auch

Stangensellerie roh einfrieren

Das Einfrieren von rohem Stangensellerie bietet eine schnelle und unkomplizierte Methode. Der Sellerie bleibt knackig, kann aber nach dem Auftauen etwas an Geschmack und Festigkeit einbüßen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einfrieren von rohem Stangensellerie:

  1. Vorbereitung: Selleriestangen gründlich waschen und Schmutz sowie Rückstände entfernen.
  2. Zuschneiden: Wurzel und Blätter abschneiden und die Stangen in die gewünschte Größe schneiden.
  3. Portionieren: Den geschnittenen Sellerie in geeignete Portionen aufteilen.
  4. Verpacken: In Gefrierbeutel oder -behälter füllen und luftdicht verschließen.
  5. Einfrieren: Ins Gefrierfach legen. Bei -18 Grad Celsius ist der Sellerie etwa drei Monate haltbar.

Stangensellerie blanchiert einfrieren

Beim Blanchieren wird der Stangensellerie kurz gegart und sofort in Eiswasser abgeschreckt. Diese Methode erhält die Farbe, den Geschmack und die Nährstoffe besser, allerdings wird die Textur etwas weicher.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einfrieren von blanchiertem Stangensellerie:

  1. Vorbereitung: Sellerie waschen und Wurzel sowie Blätter entfernen.
  2. Zuschneiden: Stangen in die gewünschte Größe schneiden.
  3. Blanchieren: Selleriestücke für etwa drei Minuten in kochendes Wasser geben.
  4. Abschrecken: Anschließend in eine Schüssel mit Eiswasser geben, um den Garprozess zu stoppen.
  5. Abtropfen lassen: Gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
  6. Portionieren: In geeignete Portionen aufteilen.
  7. Verpacken: In Gefrierbeutel oder -behälter luftdicht verschließen.
  8. Einfrieren: Ins Gefrierfach legen. Der blanchierte Sellerie bleibt bis zu zwölf Monate haltbar.

Stangensellerie als Püree einfrieren

Selleriepüree ist praktisch für Smoothies, Suppen und Saucen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einfrieren von Stangenselleriepüree:

  1. Vorbereitung: Sellerie waschen und Wurzel sowie Blätter entfernen.
  2. Zuschneiden: In grobe Stücke schneiden.
  3. Pürieren: In einem Mixer oder einer Küchenmaschine zu einer glatten Masse pürieren.
  4. Portionieren: Püree in Eiswürfelbehälter oder kleine Gefrierbeutel füllen.
  5. Einfrieren: Ins Gefrierfach stellen. Das Püree ist mehrere Monate haltbar.

Auftauen und Verwenden von gefrorenem Stangensellerie

Gefrorener Stangensellerie kann auf verschiedene Arten aufgetaut und verwendet werden.

  • Auftauen im Kühlschrank: Über Nacht langsam im Kühlschrank auftauen lassen. Aufgetaute Stücke sind weicher, lassen sich aber immer noch vielseitig nutzen.
  • Direkte Verwendung: Gefrorener Stangensellerie kann direkt in heiße Gerichte wie Suppen und Eintöpfe gegeben werden.
  • Verwendung von Püree: Gefrorene Selleriepüree-Würfel direkt in Smoothies, Saucen oder Suppen hinzufügen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Ahanov Michael / Shutterstock