obst-trocknen
Getrocknetes Obst ist ein leckerer Snack

Obst trocknen – weniger Feuchtigkeit für mehr Haltbarkeit

In manchen Jahren sind Obstbäume übervoll mit köstlichen Früchten. Die Freude ist groß und gelegentlich auch die Ratlosigkeit. Wohin mit so viel Obst? Allzu lange kann es nicht am Baum hängen, soviel ist schon mal klar. Eine gute Gelegenheit, das Trocknen selbst auszuprobieren.

Auf die Fruchtsorte kommt es an

Heimische und importierte Obstsorten bieten uns jede für sich ein unverwechselbares Aroma. Darüber hinaus unterscheiden sie sich in Form, Konsistenz, Größe sowie Zucker- und Wassergehalt.

Im Prinzip können die meisten Obstsorten selbst getrocknet werden. Ausgehend von den zuvor genannten Obstmerkmalen ist die Trocknungsmethode mit Bedacht zu wählen. Das Ziel ist es, den guten Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe weitestgehend zu erhalten.

Holen Sie vor der Trocknung gezielte Informationen für die betreffende Obstsorte ein, damit Sie von Beginn an alles richtig machen.

Mögliche Trocknungsmethoden

Für die Trocknung in privaten Haushalten stehen in der Regel vier mögliche Methoden zur Verfügung. Nicht jede für alle Obstsorten gleich gut geeignet.

  • Lufttrocknung
  • Backofentrocknung
  • Mikrowellentrocknung
  • Trocknung in einem Dörrautomaten

Tipps

Wenn ein Dörrautomat zur Verfügung steht, ist er meist die beste Trocknungsalternative. Er ist speziell dafür konzipiert, Obst und Gemüse schonend zu dörren.

Lufttrocknung

Die Lufttrocknung klappt meist unter folgende Bedingungen gut:

  • es ist Sommer und die Luft ist warm
  • im Winter nah an der Heizung
  • die Obststücke sind klein

Backofentrocknung

Ein Backofen ist in jedem Haushalt vorhanden und der Trocknungsprozess benötigt meist nur wenige Stunden.

  • es wird meist bei etwa 50 Grad Celsius getrocknet
  • Ofentür bleibt für Feuchtigkeitsabzug einen Spalt geöffnet

Mikrowellentrocknung

Die Mikrowellentrocknung ist immer dann angesagt, wenn kleinere Obstmengen schnell getrocknet werden sollen. Der Ablauf ist bei allen Sorten ähnlich.

  • erst für zwei Minuten bei voller Leistung garen
  • anschließend etwa 20 bis 30 Minuten bei niedriger Leistung trocknen

Es ist wichtig, die Tür der Mikrowelle immer wieder zu öffnen, damit Feuchtigkeit entweichen kann.

Trocknung in einem Dörrautomaten

Wenn Sie einen Dörrautomaten besitzen, können Sie aus der dazugehörigen Bedienungsanleitung alle Informationen entnehmen, die Sie für die Trocknung benötigen.

Die Lüftung, die Einhaltung einer konstanten Temperatur und der Dampfabzug regelt der Dörrautomat automatisch.

Früchte vorbereiten

Verwenden Sie für die Herstellung von Trockenobst nur frische, unversehrte und voll ausgereifte Früchte.

Eine ganze Aprikose zu trocken ist durchaus möglich, einen ganzen Apfel eher nicht. Schneiden Sie deswegen große Früchte in kleinere Stücke, damit das Obst schneller und besser trocknen kann.

Nicht zu vergessen: Vor der Trocknung muss das Obst gründlich gewaschen und anschließend trocken getupft werden.

Haltbarkeit

Genau wie die Trocknungsdauer ist auch die Haltbarkeit abhängig von der Obstsorte. Süße Früchte halten aufgrund des hohen Zuckergehalts länger, da dieser wie ein Konservierungsstoff wirkt. Folgende Lagerbedingungen sind für alle Trockenfrüchte geeignet:

  • luftdicht verschlossen in einer Dose
  • an einem kühlen und trockenen Platz

Artikelbild: All for you friend/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Clematis
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 8
  2. Andreas
    Wetter
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 7