Zwetschge

Zwetschgen konservieren: Einfache Anleitung zum Trocknen

Artikel zitieren

Getrocknete Pflaumen sind ein leckerer und gesunder Snack. Dieser Artikel stellt drei verschiedene Methoden zum Trocknen von Pflaumen vor: im Dörrgerät, im Backofen und an der Luft. Erfahren Sie außerdem, wie Sie die Früchte richtig vorbereiten und lagern.

Zwetschgen trocknen

Möglichkeiten zum Trocknen von Pflaumen

Es gibt verschiedene Methoden, Pflaumen zu trocknen, die sich für den häuslichen Gebrauch eignen.

Lesen Sie auch

Pflaumen trocknen im Dörrgerät

Das Dörrgerät ist eine effiziente Methode zum Trocknen von Pflaumen. Es ermöglicht eine präzise Temperatureinstellung und gleichmäßige Luftzirkulation. Empfohlene Temperaturen liegen zwischen 40 und 50 Grad Celsius, und die Dörrzeit variiert je nach Größe der Pflaumen und Temperatur zwischen 16 und 24 Stunden.

Pflaumen trocknen im Backofen

Der Backofen ist eine alternative Methode. Hier werden die Pflaumenstücke bei 50 bis 60 Grad Celsius mit leicht geöffneter Tür etwa 15 Stunden getrocknet. Regelmäßiges Wenden und der Wechsel der Blechpositionen alle paar Stunden sorgen für ein gleichmäßiges Ergebnis. Der Backofen ist weniger effizient als ein Dörrgerät, verbraucht aber im Vergleich dazu mehr Energie.

Pflaumen trocknen in der Sonne

In sonnenreichen Regionen können Pflaumen auch an der Luft getrocknet werden. Bei heißem Wetter sollten die Früchte mehrere Tage an einem schattigen, gut belüfteten Platz ausgebreitet und täglich gewendet werden. Nachts sollten sie ins Haus geholt werden, um Feuchtigkeit zu vermeiden.

Vorbereitung der Pflaumen

Bevor die Pflaumen getrocknet werden können, sollten sie wie folgt vorbereitet werden:

  • Waschen: Gründlich unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen.
  • Entkernen: Halbieren oder vierteln und den Kern entfernen. Dies kann durch Aufschneiden entlang der „Bauchnaht“ und Herauslösen des Steins mit den Fingern erfolgen.
  • Aussortieren: Beschädigte oder faule Früchte aussortieren, um die Haltbarkeit nicht zu beeinträchtigen.

Pflaumen dörren im Dörrgerät – Schritt für Schritt

  1. Pflaumen vorbereiten: Waschen, entsteinen und beschädigte Früchte aussortieren.
  2. Pflaumen auflegen: Pflaumenstücke mit der offenen Seite nach oben und mit Abstand zueinander auf die Dörrgeräte-Einschübe legen.
  3. Temperatur einstellen: Das Gerät auf die gewünschte Temperatur einstellen. Für Rohkostqualität sollte diese 42 Grad Celsius nicht überschreiten. Höhere Temperaturen bis zu 70 Grad Celsius können die Dörrzeit verkürzen.
  4. Dörrzeit: Je nach Temperatur und Pflaumengröße beträgt die Dörrzeit 16 bis 24 Stunden. Wenden Sie die Pflaumen ein- bis zweimal, um ein gleichmäßiges Trocknen zu ermöglichen.
  5. Trocknungsgrad prüfen: Nehmen Sie eine Pflaume aus dem Gerät, lassen sie abkühlen und prüfen den Trocknungsgrad. Sie sollte ledrig und fest, aber nicht zu hart sein.

Pflaumen dörren im Backofen – Schritt für Schritt

  1. Pflaumen vorbereiten: Waschen, entsteinen und beschädigte Früchte aussortieren.
  2. Backofen vorbereiten: Auf 50 bis 60 Grad Celsius Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Pflaumenstücke darauf verteilen.
  3. Feuchtigkeit entweichen lassen: Backofentür einen Spalt breit offen lassen, etwa indem ein Holzlöffel eingeklemmt wird, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  4. Dörrzeit: Etwa 16 bis 24 Stunden trocknen, dabei alle 2 Stunden die Pflaumen wenden und die Position der Bleche tauschen.
  5. Trocknungsgrad prüfen: Eine Pflaume aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und prüfen. Sie sollte ledrig und fest, aber nicht zu hart sein.

Lagerung von getrockneten Pflaumen

Getrocknete Pflaumen sollten kühl und trocken gelagert werden, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Luftdichte Behälter wie Tupperdosen, Einmachgläser oder Gefrierbeutel sind ideal, um Feuchtigkeit fernzuhalten und Schimmelbildung zu vermeiden. Zudem können sie eingefroren werden, wodurch sie über viele Monate haltbar bleiben. Optimale Lagerbedingungen sind Temperaturen von 5 bis 10 Grad Celsius und eine relative Luftfeuchtigkeit von höchstens 60 Prozent.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: shiyali / iStockphoto