Pflaumen lagern – Anleitungen und Tipps zur Aufbewahrung

Pflaumen sind empfindliche Früchte, die es mit Vorsicht zu behandeln gilt - auch in Bezug auf die Lagerung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.

pflaumen-lagern
Reife Pflaumen können im Kühlschrank aufbewahrt werden

So können Sie Pflaumen lagern

Je nach Reifegrad der Früchte gibt es mehrere Möglichkeiten, Pflaumen aufzubewahren:

  • bei Zimmertemperatur (unreif)
  • im Kühlschrank (reif)
  • im Tiefkühler (reif)

Lesen Sie auch

Unreife Pflaumen bei Zimmertemperatur lagern

Unreife Pflaumen lagern Sie am besten ein bis zwei Tage bei Zimmertemperatur. Legen Sie sie dafür nebeneinander in einen Obstkorb oder in eine offene Papiertüte.

Tipps

Eine festere Konsistenz zeigt an, dass Pflaumen noch nicht gänzlich ausgereift sind; sie reifen aber rasch nach, wenn die Bedingungen stimmen.

Wichtig: Unreife Pflaumen sollten Sie nicht in den Kühlschrank legen, um den Reifeprozess nicht zu unterbrechen. Dies zieht nur geschmacksarme oder gar mehlige und beschädigte Früchte nach sich.

Reife Pflaumen im Kühlschrank aufbewahren

Wollen Sie reife Pflaumen zeitnah verzehren, bewahren Sie sie je nach Sorte maximal zwei bis sieben Tage im Kühlschrank auf – idealerweise im Gemüsefach desselben. Legen Sie die Früchte flach aus, damit etwaige verdorbene Exemplare die anderen nicht anstecken.

Wichtig: Waschen Sie Ihre Pflaumen erst kurz vor dem Verzehr. Der weißliche Film sollte bis zu diesem Moment erhalten bleiben – er schützt die Früchte vor Austrocknung. Zudem ist diese Schicht ein Zeichen für volle Reife.

Tipps

Sie können die Pflaumen in eine offene (NICHT verschlossene!) Plastiktüte oder auch in leere Eierkartons legen (eine Pflaume pro Eierfach).

Der Kühlschrank sollte frei von starken Gerüchen sein, da Pflaumen dazu neigen, derartige Aromen nach einigen Tagen anzunehmen.

Reife Pflaumen im Tiefkühler lagern

Möchten Sie Ihre Pflaumen mehrere Monate haltbar machen, frieren Sie sie einfach ein:

  1. Waschen Sie die Pflaumen gründlich.
  2. Trocknen Sie die Früchte sorgfältig ab.
  3. Entkernen Sie die Pflaumen.
  4. Schneiden Sie die Früchte in Stücke.
  5. Legen Sie die Stückchen auf ein Backblech und lassen sie im Tiefkühler anfrieren.
  6. Holen Sie die Pflaumenstücke wieder heraus.
  7. Portionieren Sie sie nun in Gefrierbeutel oder -dosen.
  8. Verschließen Sie die Behältnisse luftdicht.
  9. Geben Sie die Pflaumenpakete in den Tiefkühler.

Eingefroren (circa minus 18 Grad Celsius) bleiben Pflaumen bis zu zwölf Monate genießbar.

Allgemeiner Hinweis: Kaufen Sie nur Pflaumen, die

  • keine Flecken aufweisen,
  • nicht blass sind und
  • keine weichen Stellen haben.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Anastasia Krutikova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.