Lagerung und Haltbarmachen von Zucchini

Die ersten Zucchini sind verbraucht. Es gab lecker gefüllte Zucchini, gegrillte Zucchini, Zucchini-Gemüse, Zucchini im Salat. Und noch immer trägt die Pflanze ergiebig. Etwa zwei Wochen bleiben die Früchte frisch. Durch Trocknen, Einlegen und Gefrieren verlängert sich ihre Haltbarkeit.

Zucchini lagern

Wohin mit den Zucchini?

Zucchini halten sich am besten bei Temperaturen bis 12°C. Ideal ist ein Platz im Keller. Bitte nicht in der Nähe von Äpfeln und Tomaten lagern, da deren Reifegas die Zucchini schneller verderben lässt. Für die kälteempfindliche Zucchini ist der Kühlschrank eher ungeeignet.

Zucchini trocknen

  • Zucchini in Scheiben schneiden
  • Scheiben auffädeln oder auf ein Gitter legen und an der Luft trocknen
  • oder auf dem Backblech bzw. Gitterrost im Backofen dörren

Einlegen

Ähnlich wie Gurken, kannst Du Zucchini im Glas konservieren. Dazu legst Du sie in einen heißen Sud aus Wasser, Gewürzen und Kräutern in Einweck-Gläser ein.

Gefrieren

Die meisten Zucchini-Sorten eignen sich nicht zum Einfrieren, da die Früchte dabei weich und wässrig werden. Eine Ausnahme bildet die Sorte „Gold Rush F1“.

Tipps & Tricks

Kugelförmige Zucchini wie die Sorte „Eight ball F1 Hybride“ kannst Du als originelles Geschirr benutzen. Dazu lässt Du die Frucht ausreifen, halbierst sie und höhlst sie aus. Fertig ist das Schälchen.

Text: Burkhard
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.