welches-obst-zusammen-lagern
Äpfel sollten besser allein gelagert werden

Obst lagern – gelegentlich vereint, meist lieber getrennt

Täglich fünf Portionen Obst sollen es schon sein. Doch immer nur Äpfel und Bananen ist auf Dauer eintönig. So wird lieber ein bunter Korb gestaltet, mit Früchten aus der Region und weiter Ferne. Schaut schön aus, ist aber für die Frische nicht immer ideal.

Steinobst gemeinsam im Kühlschrank

Steinobst ist bei Raumtemperatur nur dann gut aufgehoben, wenn es bald verzehrt wird, denn durch Wärme verdirbt es schnell. Ansonsten ist das Obstfach im Kühlschrank ideal für eine Wohngemeinschaft unter anderem folgender Sorten:

  • Aprikosen
  • Kirschen
  • Nektarinen
  • Pfirsiche

Tipps

Nehmen Sie Steinobst rechtzeitig vor dem Verzehr aus dem kühlen Kühlschrank heraus. Nach zwei Stunden bei Raumtemperatur hat es sein volles Aroma zurückerobert.

Äpfel nicht mit anderem Obst aufbewahren

Äpfel und Bananen sind zwei beliebte Obstsorten, die häufig gemeinsam gelagert werden. Äpfel sondern jedoch ein Reifegas aus, das Obst und Gemüse schneller reifen lässt. Die Haltbarkeit verkürzt sich dadurch erheblich. Äpfel werden daher immer separat und weiter entfernt von anderen Obstsorten gelagert.

Manchmal ist das Reifegas der Äpfel aber durchaus nützlich. Zum Beispiel wenn die Bananen noch recht grün sind. Lagern Sie sie ein bis zwei Tage neben Äpfel, damit sie schneller essreif sind.

Tropische Früchte zusammen lagern

Tropische Früchte mögen auch nach der Ernte keine Kälte. Sie dürfen diese gemeinsam bei Zimmertemperatur aufbewahren. Doch dabei sind zwei Dinge zu beachten:

  • sie sind oft druckempfindlich
  • nachreifende Sorten müssen separat stehen

Lagern Sie die Früchte nicht übereinander, damit keine Druckstellen entstehen. Bei Mangos, Avocados und Bananen ist Vorsicht geboten, denn sie sondern das Reifegas Ethylen ab. Andere Fruchtsorten in der Nähe reifen und verderben dadurch schneller.

Beerenfrüchte sind empfindlich

Beerenfrüchte vertragen sich untereinander gut, doch sie sind auch extrem druckempfindlich. Deswegen heißt es: Nähe ja, Berührung nein. Am besten kommt jede Sorte in einen eigenen Aufbewahrungsbehälter und dann sofort in den Kühlschrank.

Reife und unreife Früchte trennen

Früchte einer Obstsorte dürfen zusammen gelagert werden, doch manchmal ist eine Aufteilung sinnvoll. Zum Beispiel, wenn die Früchte einen unterschiedlichen Reifegrad aufweisen. Die überreifen Exemplare beschleunigen den Reifeprozess unreifer Früchte. Es kann dann sein, dass das Obst schneller reift, als es verspeist werden kann.

Artikelbild: 5 second Studio/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Frösche

    Liebe Forianer , die Amphibien wandern wieder . Als Kraftfahrer kann man da wenig machen . Aber aus eigenem Erleben mache ich darauf aufmerksam , daß die Froschschützer genauso gefährdet sind , weil sie sich oft auf Straße und am Rand unvorsichtig benehmen

  2. Kein Drachenbaum...keine Sukulente...was habe ich hier?????

    Habe mich einfach mal hier angemeldet , weil ich aus pers. Gründen sehr an einer Pflanze hänge, von der ich absolut nicht weiss, wo ich sie einordnen kann und wo ich mehr darüber erfahre.....deren überleben mir aber SEHR wichtig ist. Diese Pflanze hat jetzt 6 Jahre nur mit Wasser überlebt und wurde nur 1X umgetopft. Ich möchte die Pflanze einkürzen....ich möchte sie vermehren.....und sie hat sicher mehr pflege als ein helles Fenster( keine direkte Sonne) und alle 2Wochen 150 ml Wasser verdient. Das einzige was ich zu der Pflanze sagen kann, ist, sie ist jetzt ca. 8 Jahre alt, verliert []

  3. Regen

    Die Pegel der Flüsse steigen wieder , aber wann werden die Folgen der Trockenheit des letzten Jahres überstanden sein ?

  4. Gewissen

    Guten Abend ,liebe Forianer ! Mich treibt das schlechte Gewissen an den Computer . Nochmals zum Thema Nacktschnecken , welchen Namens auch immer . Für diese Geschöpfe habe ich nichts übrig , die fressen immer genau das , was sie eben nicht sollen . Trotzdem möchte ich hier darum bitten , diese Tiere sachgerecht aus dem Garten zu entsorgen . Ich sammle immer einen Eimer und kippe sie im Wald aus . Eigentlich ist es doch unhumanistisch , alle Arten von Tötung zu nutzen . Schönen Abend noch wünscht euch Andreas

  5. Affenbrotbaum

    Guten Abend , vielleicht erinnert sich mancher , daß ich Ende Oktober hier in das Forum kam , um Rat für meinen Affenbrotbaum , wahrscheinlich aber Pfennigbaum , zu suchen . Ich danke allen Forianern für die Mithilfe . Er wächst und wächst und wächst...……..

  6. Zwille oder Katapult... die letzte große Frage der Forianer

    Stachelbär: Also ich sammle die Wegschnecken ein. Entweder abends, nach dem es eine Weile dunkel ist, mit Stirnlampe, großer Pinzette und Zwille , um sie zum Nachbarn zu schießen :) oder kurz nach Sonnenaufgang... Nein ;) mit Spüliwasser gefülltem Eimerchen :)