Zwetschgen richtig lagern und richtig nachreifen

Beim Kauf empfiehlt sich die Wahl von etwas festeren Früchten. Die natürliche Wachsschicht der Schale sollte noch erkennbar sein. Unter Berücksichtigung einiger Hinweise lassen sich diese Zwetschgen circa eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Zwetschgenlagern
Nächster Artikel Zwetschgen trocknen: So einfach geht´s

Tipps für den Kauf

Damit Zwetschgen lagerfähig sind, empfiehlt sich die Wahl glänzender Früchte mit glatter Haut und dunkler Färbung. Verzichten Sie auf den Kauf von überreifen Exemplaren. Ein prall gefüllter Stilansatz gibt ebenso Hinweise auf ein günstiges Reifestadium.

Lagerung im Kühlschrank

Waschen Sie die Früchte erst kurz vor dem Verzehr. Auf diese Weise hält die schützende Wachsschicht das Obst frisch. Zur Aufbewahrung im Kühlschrank eignen sich Papiertüten oder durchlöcherte Plastikbeutel. Wenn die Oberfläche der Zwetschgen Druckstellen oder Falten aufweist, eignen sich die Früchte nicht mehr zur Aufbewahrung. Alternativ können Mus oder Soßen zubereitet werden.

Hinweis:

Härtere Zwetschgen reifen bei Zimmertemperatur (circa 20 bis 25 Grad Celsius) innerhalb von 2 bis 3 Tagen nach. Das Aroma unterscheidet sich von der natürlichen Reifung am Baum. Vermeiden Sie eine kühle Lagerung noch unreifer Zwetschgensorten. Diese werden mehlig und verlieren ihren süßen Geschmack.

Das Reifungsgas Ethylen

Zwetschgen geben große Mengen des Reifungsgases ab. Lagern Sie diese nicht gemeinsam mit Brokkoli, Tomaten, Gurken oder Blumenkohl. Das Gemüse verfällt schneller.

Allerdings kann die gemeinsame Lagerung von Zwetschgen mit Bananen eine schnellere Reifung bewirken. In einer Obstschale geht die Reifung langsamer vonstatten.

Erkennungsmerkmale reifer Früchte:

  • Schale: leicht staubig oder neblig
  • untere Ende ist weicher als restliches Fruchtfleisch

Fingertest:

  • unreif: festes Fruchtfleisch
  • reif: Bei Berührung bleibt eine kleine Vertiefung zurück.
  • überreif: Kleinste Berührung hinterlässt deutliche Spuren.

Tipps & Tricks

Die Ernte später Zwetschgensorten erfolgt nach dem ersten Frost. Meist sind die Fruchtspitzen zu diesem Zeitpunkt ein wenig schrumpelig. Diese Früchte eignen sich vorrangig zum Einkochen oder Einfrieren.

Text: Burkhard
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.