Ananas richtig aufbewahren – so bleibt sie länger haltbar

Der Geschmack erntefrischer Ananas ist nicht zu toppen. Möchten Sie die Frucht einige Zeit aufbewahren, sind einige Vorgaben zu beachten. Wie Sie frische Ananas fachgerecht lagern für einen perfekten Genuss, finden Sie hier heraus.

Ananas lagern
Früher Artikel Wie ist eine Ananaspflanze zu überwintern?

Ungeschälte Ananas gehört nicht in den Kühlschrank

Die Ananas gilt als Paradebeispiel sonnenverwöhnter Südfrüchte. Demzufolge kommt ihr sonniges Gemüt mit kühlen Temperaturen zu keiner Zeit zurecht. Das gilt durchgängig vom Anbau bis zur Lagerung. Da im ungeschälten Zustand ihr absolutes Temperaturminimum bei 6 Grad Celsius liegt, kommt ein Aufbewahren im Kühlschrank nicht infrage. Solange die Frucht an einem Stück ist, empfehlen sich folgende Varianten:

  • bei Zimmertemperatur auf einer weichen Unterlage bis zu 2 Tage haltbar
  • aufgehängt am Blattschopf im kühlen Keller bei 10 bis 12 Grad Celsius ca. 1 Woche aufbewahren

Lesen Sie auch

Sinken die Temperaturen unter 5-6 Grad Celsius, entwickeln sich innerhalb kurzer Zeit schwarze Flecken auf der Schale und das Aroma verflüchtigt sich.

Geschälte Ananas ohne Aromaverlust aufbewahren

Im Moment des ersten Schnittes, beginnt an einer Ananas der Aromaverlust. Wird die Frucht nicht sogleich verspeist, bewahrt eine Hülle aus Frischhaltefolie den Geschmack. Die Folie sollte vollkommen luftdicht aufliegen, sodass sich keine Luftbläschen mehr darunter verbergen. Dergestalt verpackt, können Sie Ananas für 24-48 Stunden im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahren.

So schälen Sie eine frische Ananas vorbildlich

Um eine frische Ananas portionsweise zu lagern, kommen Sie um ein Zerteilen und Schälen nicht herum. Da sich der leckerste Teil des Fruchtfleisches unmittelbar unter der Schale befindet, ist eine vorsichtige Herangehensweise empfehlenswert. So machen Sie es richtig:

  • die Ananas mit der Seite auf ein Schneidbrett legen
  • Oberseite und Ansatz etwa 1 Zentimeter dick abschneiden
  • die Frucht aufrecht stellen und mit einem scharfen Messer von oben nach unten schälen

Die dunklen Augen werden erst anschließend einzeln herausgeschnitten, um möglichst viel Fruchtfleisch zu bewahren.

Tipps & Tricks

Um eine reife Ananas zu erkennen, bedarf es eines guten Augenmaßes und eines feinen Geruchssinns. Warten Sie nicht, bis sich die Frucht tief eindrücken lässt, weil sie dann bereits überreif ist. Auf Druck darf die Rinde maximal ein wenig elastisch nachgeben. Sieht eine Ananas prall und nicht vertrocknet aus, wobei sie das unverkennbare Aroma verströmt, ist sie reif für die Ernte.

GTH

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.