Schädlinge am Zwetschgenbaum: Vorbeugen und erkennen

Pflegeleichte Obstbäume werden trotz gutem Standort von Schädlingen heimgesucht. Wir verraten praktische Tipps, um Ungeziefer zu vermeiden und zu erkennen. Erfahren Sie Wissenswertes über natürliche Methoden gegen ungebetene Zwetschgenbewohner.

Zwetschgenbaum Schädlinge

Nachtfalter (Großschmetterlinge)

Der Schmetterling platziert seine Eier auf der jungen Zwetschgenfrucht. Nach dem Schlüpfen bohren sich die Raupen in die Frucht hinein. Kurz darauf werden die Zwetschgen bläulich und fallen zu Boden.

Lesen Sie auch

Entfernen Sie die Früchte rings um den Baum. Natürliche Fressfeinde dämmen den Befall ein. Ein Nistkasten (8,76€ bei Amazon*) für Singvögel eignet sich.

Pflaumenwickler (Grapholita funebrana)

Diese Schädlinge befallen häufig Zwetschgen- und Pflaumenbäume. Kleine, weiche Früchte fallen zwischen Juni und September vom Baum. Im Inneren wohnt eine rötlich gefärbte Raupe.

Die Puppen des dämmerungsaktiven Falters überwintern im Erdboden. Lesen Sie zu diesem Zweck herabgefallene Früchte ab und entfernen Sie diese im Hausmüll. So verhindern Sie das Schlüpfen der nächsten Generation.

Pflaumenblatt-Beutelgallmilbe (Phytoptus similis)

Blätter und Früchte zeigen Spuren eines Befalls. Diese entfernen Sie umgehend vom Zwetschgenbaum. Herabgefallene Zwetschgen und Blätter entsorgen Sie über den Hausmüll. Besonders gefährdet ist die Hauszwetschge.

Ein trockener und sonniger Standort beugt diesen Schädlingen vor. Zudem empfiehlt sich ein regelmäßiger Pflegeschnitt.

Anzeichen:

  • Blätter: beutelförmige Blasen an Blatträndern und -spitzen
  • Früchte: nehmen untypische Formen an

Pflaumensägewespen (Hoplocampa flava und Hoplocampa minuta)

Während des Sommers fallen kleine, durchbohrte Früchte zu Boden. Ihre Fruchtstängel verbleiben am Baum. Bei üppigem Fruchtansatz ist keine Bekämpfung notwendig.

Blattläuse (vorrangig: Brachycaudus cardui)

Bereits im Frühling sammeln sich Kolonien an den jungen Blütenspitzen an. Entfernen Sie diese konsequent. Gemäß natürlichen Gesetzen legen Blattläuse ihre Eier an ihrem “Heimatort” ab. Zudem empfiehlt sich der Einsatz von natürlichen Feinden.

Tipps & Tricks

Gesunde Zwetschgenbäume leiden selten unter Schädlingsbefall. Die jährliche Zugabe von Kompost unterstützt die ganzheitliche Entwicklung älterer Exemplare (ab 5 Jahre).

FT

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.