Birne

Gesunde Snacks: Wie kann ich Birnen zuhause trocknen?

Artikel zitieren

Getrocknete Birnen sind ein köstlicher und gesunder Snack. Dieser Artikel liefert eine umfassende Anleitung zum Trocknen von Birnen, von der Auswahl der richtigen Sorte bis hin zur Lagerung.

birnen-trocknen
Der Dörrautomat ist die schnellste Methode, Birnen zu trocknen

Birnensorten für die Trocknung auswählen

Prinzipiell lassen sich alle Birnensorten trocknen, wobei Tafelsorten aufgrund ihres intensiveren Aromas gegenüber Kochbirnen bevorzugt werden. Wichtig ist, nur einwandfreie Früchte zu verwenden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Besonders aromatische Sorten wie „Williams Christ“ und „Gute Luise“ eignen sich hervorragend. Kleine Sorten wie „Stuttgarter Geishirtle“ und „Schweizer Wasserbirne“ sind ideal für traditionelle „Hutzelbirnen“, da sie als ganze Früchte getrocknet werden können.

Lesen Sie auch

Vorbereiten der Birnen

Bevor die Birnen getrocknet werden, müssen sie gründlich gewaschen und trocken getupft werden. Beschädigte Stellen sollten entfernt, ebenso wie der Stiel und das Kerngehäuse.

Schneiden der Birnen

Die Birnen können je nach gewünschter Konsistenz und Trocknungszeit auf verschiedene Weisen geschnitten werden:

  • Scheiben: Birnen in etwa 4 mm dicke Scheiben schneiden. Diese dünnen Scheiben trocknen schneller und sind perfekt für Birnenchips.
  • Spalten: Größere Birnen können der Länge nach geviertelt oder halbiert werden, was eine rustikalere Optik und eine längere Trocknungszeit ergibt.
  • Ganze Birnen: Kleinfrüchtige Sorten können als ganze Früchte getrocknet werden. Die Schale nimmt dabei eine schokoladenbraune Farbe an und die Birnen eignen sich für traditionelle Rezepte wie Hutzelbrot.

Verhindern von Verfärbungen

Um eine Braunfärbung der Birnen zu verhindern, sollten die geschnittenen Birnen sofort in eine Lösung aus Zitronensaft und Wasser getaucht werden. Dies verlangsamt die Oxidation und bewahrt die helle Farbe der Früchte.

Birnen im Dörrautomat trocknen

Das Trocknen von Birnen im Dörrautomat ist eine einfache und effiziente Methode. Die Birnenstücke werden auf die Dörrgitter gelegt, ohne sich zu berühren, und das passende Programm gewählt. Die Trocknungsdauer beträgt in der Regel zwischen 14 und 24 Stunden bei einer Temperatur von etwa 50-55°C. Sollte das Gerät keine automatische Abschaltfunktion besitzen, ist es wichtig, die Trocknung regelmäßig zu kontrollieren.

Birnen im Backofen trocknen

Das Trocknen im Backofen ist eine praktikable Alternative zum Dörrautomaten. So gehen Sie vor:

  1. Backofen auf 40°C vorheizen und die Birnenscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Ofentür einen Spalt offen lassen, um Feuchtigkeit entweichen zu lassen.
  2. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 70°C erhöhen.
  3. Bei Umluft dauert die Trocknung etwa 6 Stunden, bei Ober- und Unterhitze etwa 12 Stunden. Auch hier sollte die Backofentür leicht geöffnet bleiben.
  4. Die Birnenscheiben regelmäßig wenden, um eine gleichmäßige Trocknung zu gewährleisten.
  5. Nach dem Trocknen die Birnen vollständig auskühlen lassen und in luftdichten Behältern lagern.

Birnen an der Luft trocknen

Das Trocknen an der Luft ist die traditionellste Methode und erfordert am meisten Zeit. Dabei werden die Birnenscheiben auf Bambusstöcke geschoben und an einem trockenen, gut belüfteten Ort aufgehängt, vorzugsweise in der Nähe eines aktivierten Kamins. Dieser Prozess kann mehrere Tage oder Wochen dauern. Die Früchte sollten regelmäßig gewendet werden, um eine gleichmäßige Trocknung sicherzustellen.

Bestimmen des richtigen Trocknungsgrads

Getrocknete Birnen sollten biegsam und ledrig sein, aber keine Feuchtigkeit mehr enthalten. Der Trocknungsgrad lässt sich überprüfen, indem man ein Stück Birne biegt – sie sollten sich leicht biegen lassen, ohne zu brechen, und keine Feuchtigkeit austreten.

Lagern von getrockneten Birnen

Die getrockneten Birnen sollten in luftdicht verschlossenen Behältern an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Glas- oder Kunststoffbehälter mit dicht schließendem Deckel sind ideal, um die Früchte vor Feuchtigkeit und Ungeziefer zu schützen. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollten die Birnen nach dem vollständigen Abkühlen sofort verpackt werden. Richtig gelagert bleiben sie mehrere Monate haltbar.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Vasilii Aleksandrov / Shutterstock