Verschiedene Möglichkeiten, Pflaumen einzulegen

Zur Pflaumenzeit im Herbst hat nicht nur der "Zwetschgendatschi" Saison, sondern auch der Rumtopf oder die Essigpflaumen. Für diese besonderen Leckereien müssen die Pflaumen über einen längeren Zeitraum eingelegt werden.

pflaumen-einlegen
Pflaumen in Rum sind besonders zur Weihnachtszeit sehr beliebt

Pflaumen in Essig eingelegt

Als Beilage zu Wildgerichten, für ein kaltes Buffet oder als Leckerli auf Vanilleeis können Sie Pflaumen in Essig und Wein einlegen. Dabei gehen Sie bei einer Menge von 2 kg Pflaumen nach folgendem Rezept vor:

  1. Kochen Sie 250 ml Rotwein, 375 ml Rotweinessig und 1 kg Zucker solange, bis sich der Zucker gelöst hat. Lassen Sie den Sud abkühlen.
  2. Stechen Sie die Pflaumen mit einem Zahnstocher mehrmals ein und schichten diese in einen Topf aus Steingut.
  3. Gießen Sie den erkalteten Wein-Essig-Sud darüber und stellen den Topf für zwei Tage kühl.
  4. Kochen Sie den Sud nach den zwei Tagen nochmals auf und lassen die Pflaumen darin ziehen, bis ihre Haut aufreißt.
  5. Geben Sie die Pflaumen zurück in den Steinguttopf.
  6. Nun können Sie Gewürze, wie eine Zimtstange und einige Nelken in den Sud geben.
  7. Kochen Sie den Sud sirupartig ein und geben ihn kalt über die Pflaumen.
  8. Verschließen Sie den Topf mit Folie und lassen den Inhalt an einem kühlen Platz reifen.

Lesen Sie auch

Pflaumen in Rum einlegen

Pflaumen gehören neben Erdbeeren, Himbeeren und Pfirsichen in jeden Rumtopf. Hierbei werden die Früchte entsprechend ihrer Reifezeit übereinander geschichtet und immer wieder mit hochprozentigem Rum bedeckt. Die Früchte sollten mindestens bis Weihnachten im Alkohol baden, bis die erste Verkostung stattfinden kann.

Sie können jedoch Pflaumen auch ohne andere Früchte in Alkohol einlegen. Verwenden Sie dazu gewaschene, einwandfreie Früchte und einen relativ hochprozentigen Rum (mindestens 50 %) oder Armagnac. Als Gefäß für die beschwipsten Früchtchen eignet sich ein Steingut- oder Glastopf.

Rezept für einen Pflaumen-Rum-Topf

Zutaten:
4 kg Pflaumen
2 l Rum
1 kg Zucker
1 Vanillestange
2 Stücke Sternanis

Waschen Sie zuerst die Früchte, entfernen die Stiele und geben sie in den Steinguttopf. Lösen Sie den Zucker im Rum auf und gießen ihn dann über die Früchte. Geben Sie die aufgeschlitzte Vanilleschote sowie den Sternanis dazu. Die Pflaumen sollten komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein.
Decken Sie den Pflaumen-Rum-Topf mit Folie ab und stellen ihn mindestens bis Weihnachten kühl. Ab und zu umrühren.

Verwendung von Rum-Pflaumen

Die leckeren Früchte eignen sich als Topping auf Eis, auf Pudding oder auch als Beilage zu Wildgerichten. Sie können ebenfalls solo genascht werden. Allerdings haben gerade die alkoholisierten Pflaumen eine ungeahnte Wirkung. Also mit Maßen genießen!

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Maren Winter/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.