Zwetschgen einlegen: Purer Genuss zu jeder Jahreszeit

Die süßen Früchte bewahren ihren Geschmack beim Einlegen. Verschiedene Marinaden sorgen für lang anhaltenden Geschmack. Wir lüften das Geheimnis um die große Kunst des Konservierens in Essig oder Rum.

Zwetschgen einlegen

Rezeptvorschlag 1: in Essig einlegen

Zutaten:

  • 1Kilo Zwetschgen
  • 125 Milliliter Rotwein
  • 190 Milliliter Rotweinessig
  • 0,5 Kilo Zucker

Verarbeitung:

Wein, Essig und Zucker gemeinsam aufkochen und abkühlen lassen.

Lesen Sie auch

Stiele und Blätter der Früchte entfernen, nicht waschen. Mit einem hölzernen Zahnstocker die Zwetschgen mehrmal einstechen und in einen Steinkrug schichten.

Die kalte Flüssigkeit aus Zucker und Essig darüber geben. Nach circa 48 Stunden (2 Tage) den Saft abgießen und erneut aufkochen. Im kalten Sud lassen Sie die Zwetschgen portionsweise ziehen, bis sie Risse bekommen. Danach erneut in den Steintopf schichten. Den Sud kochen Sie, bis er dickflüssig ist. Nach dem Abkühlen erneut über die Zwetschgen gießen.

Hinweis:

Zur Lagerung eignet sich ein kühler Raum. Es ist wichtig, den Steintopf mit Pergamentpapier und einer Küchenschnur luftdicht verschließen. Als Variante eignen sich andere Essigsorten mit mindestens 5% Säure.

Rezeptvorschlag 2: in Rum einlegen

Zutaten:

  • 2 Kilo Zwetschgen
  • 280 Gramm Zucker (zum Einmachen)
  • Einweckgläser

Verarbeitung:

Früchte waschen und Stiele entfernen. Schichtweise mit dem Zucker in Einmachgläser füllen. Im Anschluss füllen Sie auf, bis die Zwetschgen leicht bedeckt sind. Die Gläser sicher verschließen mit Schraub- oder Glasdeckel. Zum sicheren Verschließen in kochendem Wasser oder alternativ im Backofen erhitzen. Wenn sich erste Blasen bilden, Hitzezufuhr abschalten und Gläser herausnehmen.

Hinweis:

Nach circa 4 Wochen sind die Früchte reif für die erste Kostprobe. Sie sind etwa 18 bis 24 Monate haltbar.

Tipps & Tricks

Weitere Konservierungsmethoden erhalten das fruchtige Aroma der Zwetschgen. Je nach Belieben lassen sie sich einfrieren, einkochen oder trocknen. Bereichern Sie süße oder herzhafte Gerichte mit den saftigen Leckereien.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.