Pflaumenkompott einmachen

Zur Erntezeit können Sie Pflaumen preiswert einkaufen und sich einen Kompottvorrat für den Winter anlegen. Auch die Hobbygärtner wecken ihre Pflaumenernte, die nicht sofort verzehrt wird, in der Regel ein, da reife Pflaumen nicht sehr lange haltbar sind.

pflaumenkompott-einmachen
Pflaumen werden am besten halbiert eingemacht

Pflaumen oder Zwetschgen?

Die beiden Obstsorten ähneln sich, sind aber nicht identisch. Pflaumen sind rund und saftig, Zwetschgen eher länglich und etwas fester. Daher sind Zwetschgen auch besser als Kuchenbelag geeignet, weil sie beim Backen nicht so viel Saft verlieren.
Beim Einwecken sind die Unterschiede zwischen beiden Früchten unerheblich. Pflaumen und Zwetschgen werden auf die gleiche Weise eingekocht.

Lesen Sie auch

Pflaumen einkochen

Wenn Sie Pflaumen einwecken möchten, sollten Sie die Früchte frisch pflücken oder einkaufen.

  1. Sterilisieren Sie Ihre Einweckgläser inclusive Deckel und Gummis in kochendem Wasser oder alle Glasteile für 10 Minuten im Backofen bei 100 Grad.
  2. Waschen Sie die Pflaumen gründlich.
  3. Halbieren die Früchte und entfernen den Kern.
  4. Achten Sie auf Faul- und Druckstellen. Diese Früchte werden entfernt.
  5. Schichten Sie die Pflaumenhälften mit der Hautseite nach oben ins Glas. Lassen Sie zum Glasrand etwa 2 cm frei.
  6. Kochen Sie einen Sirup aus Zucker und Wasser, um die Gläser aufzufüllen. Für ein Kilo Pflaumen reicht 1 l Wasser und 1 Pfund Zucker.
  7. Wenn Sie etwas Besonderes möchten, können Sie Wasser durch Rotwein ersetzen.
  8. Geben Sie auch Gewürze, beispielsweise eine Zimtstange, in den Sud.
  9. Kochen Sie alles auf und gießen den Sud über die Pflaumen bis sie bedeckt sind.
  10. Verschließen Sie die Gläser.

Einwecken im Einkochautomaten

Stellen Sie die Gläser nicht zu dicht in den Einkochautomaten und füllen bis zur Hälfte der Gläser mit Wasser auf. Wecken Sie die Pflaumen bei 90 Grad für 60 Minuten ein. Lassen Sie die Gläser noch einige Zeit im Kessel ruhen und stellen Sie dann abgedeckt auf die Arbeitsplatte. Hier soll das Weckgut 24 Stunden ungestört abkühlen.

Einwecken im Backofen

Dazu wird der Ofen auf 100 Grad vorgeheizt. Die Gläser kommen in die Fettpfanne und Sie gießen etwa 2 cm Wasser an. Anschließend kochen Sie die Pflaumen bei 75 Grad für 60 Minuten ein.
Auch hier kühlen die Gläser im Ofen ab und ruhen dann abgedeckt auf der Arbeitsplatte.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Grazyna Kownacka/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.