Zwetschgen verwerten und zu jeder Jahreszeit genießen

Nach der lang ersehnte Erntezeit beglücken Zwetschgen ab Mitte Juli mit süßem Aroma. Bei günstiger Witterung reifen die Früchte gleichzeitig heran. Erfahren Sie in diesem Artikel, auf welche Art die vitaminreichen Früchte haltbar werden.

Zwetschgen verwerten

Reife Zwetschgen verarbeiten

Zum Einsatz kommen ausschließlich reife Früchte. Sollten die Zwetschgen noch grüne Stellen besitzen, reifen sie in einer Papiertüte bei Zimmertemperatur nach. Die Zugabe einer Banane beschleunigt den Reifeprozess.

Lesen Sie auch

Einfrieren

Reife Früchte waschen, entkernen und halbieren. Auf einem Backblech oder kleinem Teller im Gefrierfach circa 60 Minuten vorkühlen. Im Anschluss in Gefrierbeuteln oder frostbeständigen Dosen verpacken. Je nach Bedarf tauen Sie einzelne Früchte auf und genießen im Winter einen selbst gebackenen Obstkuchen. Eingefrorene Zwetschgen eignen sich zur Herstellung von Mus.

Einlegen

Frisch geerntete Früchte lassen sich herrlich mit winterlichen Wildgerichten kombinieren. Waschen, halbieren und entkernen Sie die Früchte. In diversen Marinaden aus hochwertigen Essigvarianten sind die Zwetschgen bis zu 24 Monaten haltbar. Je nach Geschmack runden Rotwein, Rum als auch Gewürze die Köstlichkeiten ab.

Trocknen

Im Dörrautomaten oder Backofen trocknen geviertelte Zwetschgen. Als Trockenobst bleiben sie bis zu 12 Monaten haltbar.

Überreife Zwetschgen verwerten

Wenn der ideale Erntezeitpunkt vorbei ist, eignen sich alle Zwetschgensorten für die Zubereitung von Mus oder Konfitüren. Besonders späte Arten verweilen bis nach dem ersten Novemberfrost am Baum. Das untere Stück der Früchte ist zu diesem Zeitpunkt bereits schrumplig. Der Geschmack jedoch unvergleichbar süß. Aufgrund der saftigen Konsistenz ist Einmachen die einzige Möglichkeit der Verwertung.

Überreife Zwetschgen am Baum sind ein berühmtes Domizil für Maden. Vor der Verarbeitung empfiehlt sich ein Bad in Zucker-Wasser-Lösung. Auf dieser Weise fliehen die Tiere aus den Zwetschgen und schwimmen an der Wasseroberfläche.

Tipps & Tricks

Wenn neue Zwetschgenbäume im heimischen Garten einziehen, wählen Sie zwei verschiedene Sorten. Von Juli bis September ernten Sie die Früchte etappenweise.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.