Pflaume oder Zwetschge? – Kleine, feine Unterschiede

Unterschied Pflaume Zwetschge

Auf den ersten Blick vermag eine Unterscheidung zwischen Zwetschge und Pflaume nicht möglich zu sein. Dennoch haben beide Rosengewächse andere Eigenschaften. Wir verraten, woran Sie die süßen Energiespender eindeutig erkennen.

Gemeinsame Abstammung

Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaumen. Botaniker vermuten die gemeinsame Abstammung von der Wilden Kirschpflaume (Prunus cerasifera) als auch der Schlehe (Prunus spinosa).

Lesen Sie auch

Unterschiede

Zwetschgen:

  • Größe: kleiner als Pflaumen
  • Form: kleine, länglich-oval
  • Farbe: dunkel, bläulich bis violett
  • unscheinbare Furche (Naht)

Das rötliche Fruchtfleisch ist süß-säuerlich und besitzt eine feste Konsistenz. Dadurch löst es sich leicht vom Kern.

Pflaumen:

  • Form: gleichmäßig rund
  • Farbe: rot, blau, lila bis schwarz
  • ausgeprägte Furche

Süß und saftig verführen reife Pflaumen Obstliebhaber. Durch die lockere Konsistenz lösen sie sich schwer vom Kern. Im Gegensatz zu Zwetschgen haben Pflaumen ein grüngelbliches Fruchtfleisch. Sie besitzen zudem weniger Zucker.

Verwendung

Die köstlichen Früchte werden in zahlreichen Küchenvariationen weiterverarbeitet. Zwetschgen enthalten weniger Wasser als Pflaumen. Sie eignen sich besser für frische Obstkuchen, Pflaumenknödel oder fruchtige Desserts.

Pflaumen zerkochen aufgrund ihrer weichen Konsistenz schneller beim Erhitzen. Sie eignen sich zur Herstellung von Likör, Kompott, Grütze oder Marmelade.

Beide Früchte können durch Trocknen viele Monate haltbar gemacht werden. Den Weihnachtsbraten oder das Neujahrsessen runden sie geschmacklich wunderbar ab. Darüber hinaus regen sie die Verdauung an und sorgen während der kalten Wintermonate für wertvolle Energie.

Wissenswertes für Hobbygärtner

Prozentual gesehen verkaufen deutsche Märkte mehr Zwetschgen als echte Pflaumen. Weitere Unterarten der Prunus domestica (Pflaumen) sind Mirabellen und Renekloden. In Süddeutschland werden beide Begriffe unterschiedlich verwendet. Eine eindeutige Differenzierung ist oft nicht möglich.

Da sich beide Fruchtarten vorrangig durch Aussehen und Konsistenz unterscheiden, kann aus der Kreuzung von zwei Zwetschgensorten eine Pflaume entstehen.

Ernte

Zwetschgen und Pflaumen blühen zeitig. Aufgrund ihres robusten Charakters erfreuen sie in heimischen Kleingärten mit üppiger Ernte. Zeitige Zwetschgen sind ab Mitte Juli reif. Nach dem ersten Frost bieten süße Zwetschgen eine wunderbare Grundlage für selbst gemachten Mus.

Tipps & Tricks

Beide Früchte sind nach der Ernte maximal eine Woche haltbar. Eingefroren halten sie bis zu 12 Monaten.

FT

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.