Rapskäfer erkennen und bekämpfen – Tipps für drinnen und draußen

Im Rapsfeld sorgen winzige Glanzkäfer für gravierende Ernteausfälle. Im Haus nehmen Rapskäfer blühende Zimmerpflanzen ins Visier. Lesen Sie hier, wie Sie die Schädlinge am Aussehen erkennen. Praxiserprobte Tipps & Tricks verraten, wie Sie Rapsglanzkäfer in der Wohnung wieder loswerden. So gelingt die giftfreie Bekämpfung im Garten.

rapskaefer
Rapskäfer richten großen Schaden an

Das Wichtigste in Kürze

  • Rapskäfer sind oval, 2 mm klein, haben einen blauen, grünen, schwarzen oder violetten, metallisch glänzenden Panzer.
  • Hausmittel gegen Rapskäfer in der Wohnung sind Zitronen-Duft und eine gelbe Falle mit Wasser und Spülmittel.
  • Biologische Bekämpfungsmittel im Garten sind Gesteinsmehl,(14,95€ bei Amazon*) Absammeln, Abschütteln und Gelbschalen sowie die Fressfeinde Schlupfwespen (14,59€ bei Amazon*) und Marienkäfer.

Wie sehen Rapskäfer aus?

Rapskäfer (Brassicogethes aeneus) zählen zur Familie der Glanzkäfer und werden zumeist Rapsglanzkäfer genannt. Zu erkennen sind die Käfer an einem ovalen Körper mit 1,5 bis 2,5 Millimetern Länge. Auffällig ist ein metallisch glänzender Chitin-Panzer, der blau, schwarz, grün oder violett schillert. Die Beine und keulenförmigen Fühler sind braun.

Lesen Sie auch

Gelblich-weiße Larven sind schlank, 4 Millimeter lang und tragen kurze Borsten zur Schau. Drei kurze, schwarz-braune Beine auf jeder Körperseite sowie ein brauner Kopf prägen das Aussehen. Rapskäfer-Larven schlüpfen aus milchig-weißen, winzigen Eiern und häuten sich mehrmals.

Warum sind Rapskäfer schädlich?

Rapskäfern werden gleich zwei Gewohnheiten zum Vorwurf gemacht. Speisezettel und Familienplanung ersticken jegliche Sympathie im Keim bei Landwirten, Hobby- und Zimmergärtnern. Ein Blick auf die Lebensweise verdeutlicht, warum die glänzenden Mini-Käfer den Schädlingen zugeordnet werden:

Verhängnisvolle Vermehrungsstrategie

rapskaefer

Rapskäfer legen ihre Eier in Knospen ab

Ab kühlen 10° Celsius Bodentemperatur werden Rapskäfer aktiv und verlassen ihr Winterquartier unter Laubschicht oder Grasnarbe. Ausgehungert fliegen die Glanzkäfer junge Pflanzen an für eine ausgiebige Stärkung an Blättern, Blüten, Pollen und Nektar. An warmen Frühlingstagen mit 18° Celsius und mehr, sind Massenflüge mit Plage-Charakter keine Seltenheit. Im direkten Anschluss widmen sich Rapsglanzkäfer in diesen Schritten ihrer fatalen Vermehrungsstrategie:

  1. Begattete Weibchen beißen ein Loch in Knospen
  2. Auf Staubblättern und Stempeln werden 1 bis 6 Eier je Knospe abgelegt
  3. Schlupf der Larven innerhalb von 4 bis 7 Tagen
  4. Reifungsfraß der Larven an Nektar und Pollen für 27 bis 30 Tage
  5. Schadbild: angefressene, vertrocknete, leere Knospen, vorzeitiger Blütenfall, verkrüppelte, mickrige Schoten

Ausgewachsene Larven lassen sich zu Boden fallen, graben sich zwei bis drei Zentimeter tief ein und verpuppen. Nach etwa zwei Wochen schlüpfen die jungen Rapskäfer aus ihrer Puppenwiege. Dieser Prozess findet im Juni statt, kurz vor oder während der Rapsernte. Ihren Reifungsfraß absolvieren die Jungkäfer an unterschiedlichen Wild- und Kulturpflanzen, bevor sie sich im August ins Winterquartier begeben.

Zahlreiche Nahrungs- und Wirtspflanzen

rapskaefer

Auch Rosen werden von Rapskäfern befallen

Raps ist die bevorzugte, freilich nicht die einzige Pflanze, auf die Rapskäfer ein begehrliches Auge werfen. Primär befallen werden Kreuzblütler mit gelben oder weißen Blüten. Folgende Tabelle nennt typische Nutz- und Zierpflanzen, die unter einer Plage zu leiden haben:

NutzpflanzenBotanischer NameZierpflanzenBotanischer NameWildkräuterBotanischer Name
RapsBrassica napusRosenRosaGänsekresseArabis
RübsenBrassica rapaGoldlackErysimum suffruticosumWeißer SenfSinapis alba
RettichRaphanus raphanistrumDuftsteinrichLobularia maritimaBarbarakrautBarbarea vulgaris
RadieschenRaphanus sativusSchleifenblumenIberisHirtentäschelCapsella
Gemüse-KohlBrassica oleraceaNachtviolenHesperisSchöterichErysimum

Den eigentlichen Schaden richten adulte Rapskäfer an, wenn sie im Frühling an den Knospen fressen oder Löcher in den Knospenboden beißen. Larven futtern ausschließlich Pollen und Nektar, was die betroffenen Pflanzen nicht ernsthaft beschädigt.

Tipps

Zwecks Befallsermittlung und Bekämpfung von Rapsglanzkäfern sind Gelbtafeln nutzlos. Die Käfer werden zwar von der leuchtend gelben Farbe angelockt. Im Gegensatz zu Kirschfruchtfliegen und anderen Schädlingen, bleiben Rapskäfer mit ihrem Chitin-Panzer nicht am Spezialleim kleben. Zu diesem Zweck gibt es extra Gelbschalen mit einem engmaschigen Gitter als Abdeckung, damit Bienen und andere Insekten nicht hineinfallen.

Was tun gegen Rapskäfer im Haus?

Rapskäfer sind hartnäckige Gesellen, die sich nicht gerne vertreiben lassen. Ins Haus gelangen die Käfer häufig gut versteckt im selbst gepflückten Wildblumenstrauß. Haben Sie Rapsglanzkäfer in der Wohnung entdeckt, müssen Sie die ungebetenen Gäste nicht tolerieren. Folgende zwei Hausmittel haben sich gut bewährt für eine Bekämpfung ohne Gift. So werden Sie Rapskäfer drinnen wieder los:

Zitronen-Duft

Der beharrlichen Forschung versierter Entomologen (Insektenkundler) ist die Erkenntnis zu verdanken, dass zitroniger Duft Rapskäfer vertreiben kann. Folgende Hausmittel verjagen die Schädlinge auf Nimmerwiedersehen:

  • Zitronengras
  • Zitronenscheiben
  • Mit Zitronensaft gefüllte Schalen
  • Citronella-Produkte, wie Seife, Kerzen, Duftöl

Positiver Nebeneffekt: Vor Zitronen-Duft nehmen weitere Lästlinge und Schädlinge im Haus Reißaus, wie Ameisen, Spinnen oder Mücken.

Im folgenden Video wird eindrucksvoll demonstriert, warum Zitronen-Duft vergrämende Wirkung auf Rapskäfer erzielt:

Youtube

Rapskäfer-Falle selber machen

Ihre Vorliebe für die Farbe Gelb wird Rapskäfern zum Verhängnis, wenn eine selbst gebastelte Falle zum Einsatz kommt. Die Falle ist der Gelbschale abgeschaut, die Landwirte zur Befallsermittlung im Rapsfeld nutzen. Nehmen Sie eine gelbe Schale, wahlweise aus Kunststoff oder Glas. Füllen Sie die Schale zur Hälfte mit Wasser und geben einen Tropfen Spülmittel hinzu zwecks Brechung der Oberflächenspannung. Stellen Sie die Falle auf in der Nähe befallener Pflanzen, können die Käfer der Lockwirkung nicht lange widerstehen, fallen ins Wasser und ertrinken.

Was hilft gegen Rapskäfer im Garten?

rapskaefer

Das manuelle Entfernen von Rapskäfern ist langwierig aber wirkungsvoll

Rapskäfer stört es wenig, wenn im Garten kein Raps gedeiht. Steht die Lieblingspflanze nicht zur Verfügung, nehmen die Käfer kurzerhand Nutzpflanzen und Blütenschönheiten ins Visier. Primär Kreuzblütler, insbesondere Gemüsekohl-Arten, stehen bei den Schädlingen hoch im Kurs als Nahrungsquelle und Kinderstube. Im Blumenbeet fressen Rapskäfer skrupellos an Rosenblüten. Insektizide sind für den Hausgarten nicht zugelassen und erzielen ohnehin keine nennenswerten Resultate. Was wirklich hilft gegen Rapskäfer im Garten, bringt folgende Übersicht auf den Punkt:

  • Absammeln: am frühen Morgen die kältestarren Rapskäfer mit zwei Fingern absammeln
  • Abschütteln: Folie ausbreiten und umherkrabbelnde Käfer abschütteln
  • Gesteinsmehl: befallene Pflanzen dünn mit Gesteinsmehl bestäuben
  • Fressfeinde engagieren: Vögel, Schlupfwespen, Marienkäfer

Eine Mulchdecke aus Stroh reflektiert die Sonnenstrahlen und irritiert Rapsglanzkäfer im Anflug. Die Wirksamkeit von Pflanzenöl-Lösungen als natürliches Bekämpfungsmittel wird im privaten Kleingarten kontrovers diskutiert. Mit Öl-Wasser eingesprühte Knospen verkleben, sodass sie sich schwerlich öffnen können. Die in einigen Anleitungen als Bekämpfungsmittel propagierte Kalkmilch ist heikel in der Anwendung, weil es sich um in Wasser gelösten Kalk handelt, der primär als Wandanstrich Verwendung findet und im naturnahen Garten eigentlich nichts zu suchen hat.

Exkurs

Schlupfwespen anlocken – Rapskäfer-Plage beenden

rapskaefer

Schlupfwespen sind eine Wunderwaffe im Kampf gegen Rapskäfer

Schlupfwespen sind die heimlichen Helden im Kampf gegen eine Rapskäfer-Plage. Die filigranen Insekten parasitieren die Larven und reduzieren den Befallsdruck in Feld und Beet um bis zu 50 Prozent. In Europa sind bislang neun Schlupfwespen-Arten bekannt, die Landwirten und Hobbygärtnern in der Bekämpfung von Rapsglanzkäfern hilfreich zur Seite stehen. Damit sich die Nützlinge in Ihrem Garten einfinden, ist ein konsequenter Verzicht auf Pestizide aller Art wichtig. Doldenblütler laden Schlupfwespen zum Verweilen ein, wie Petersilie, Fenchel, Möhren oder Bärenklau. Einem selbst gebastelten Insektenhotel (8,87€ bei Amazon*) können die hauchzarten Naturschönheiten nicht widerstehen.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man Rapskäfer in der Wohnung loswerden?

Um Rapskäfer aus der Wohnung zu vertreiben, haben sich zitronige Düfte als wirksam erwiesen. Legen Sie Zitronenscheiben aus, geben Zitronensaft ins Wischwasser oder stellen Sie Zitronengras im Haus auf, suchen Rapskäfer das Weite. Ein bewährtes Hausmittel gegen Rapskäfer in der Wohnung sind gelbe Schalen, die Sie mit Wasser und einem Tropfen Spülmittel befüllen.

Wie lange leben Rapskäfer?

In der Regel leben Rapskäfer etwa 14 Monate. Rapskäfer überwintern ein Mal in ihrem Leben in Laubstreu und lockeren Bodenschichten. Im zeitigen Frühjahr verlassen die Käfer ihr Winterquartier und widmen sich zunächst einem Reifungsfraß an Raps und Frühlingsblumen. Schon bald legen begattete Weibchen ihre Eier in Knospen und Blüten ab. Hat eine Käferdame ihre 250 bis 400 Eier platziert, neigt sich ihr Leben dem Ende zu.

Können Rapskäfer beißen?

Zur Nahrungsaufnahme und zwecks Eiablage in Knospen verfügen Rapskäfer über ein kräftiges Mundwerkzeug. In Anbetracht einer Körpergröße von 2 Millimetern, sind die Zähnchen winzig klein. Für einen Biss in zarte Blüten und junge Blätter reichen die Beißerchen immerhin aus. Der Versuch, in menschliche Haut zu beißen, ist für Rapskäfer freilich zum Scheitern verurteilt.

Was hilft gegen eine Rapskäfer-Plage im Rosengarten?

Wenn scharenweise Rapskäfer den Rosengarten befallen, empfehlen wir eine XXL-Version der Gelbfalle, die sich in der Wohnung gut bewährt. Kaufen Sie pro 10 bis 20 Quadratmeter Befallsfläche einen gelben Eimer. Befüllen Sie diesen Eimer zu zwei Drittel mit Wasser und einem bis zwei Esslöffeln Spülmittel. Decken Sie jeden Eimer ab mit einem engmaschigen Gitter (8 mm x 8 mm), damit keine Bienen hineinfallen. Rapskäfer werden von der gelben Farbe angelockt und versinken im Wasser, weil das Spülmittel die Oberflächenspannung bricht. Tauschen Sie verschmutztes Wasser aus.

Können Rapskäfer fliegen?

Ja, Rapskäfer verfügen über einen gut entwickelten Flugapparat. Der metallisch glänzende Chitin-Panzer schützt transparente Flügel, die einen Rapsglanzkäfer bis zu 3 Kilometer weit durch die Lüfte tragen. Das ein wesentlicher Grund, warum Hausgärten in der Nähe von Rapsfelder häufig mit einer Käfer-Plage im Gemüse- und Rosenbeet zu kämpfen haben.

Tipps

Siebenpunkt-Marienkäfer (Coccinella septempunctata) haben Rapskäfer-Larven zum Fressen gern. Haben sich in Ihrem Garten zu wenige der roten Glückskäfer mit den markanten Punkten eingefunden? Dann können Sie die Population der Nützlinge erhöhen und Marienkäfer selber züchten. Zuchtfarmen und Fachhändler bieten komplette Zucht-Sets an mit Eiern oder Marienkäferlarven.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.