Orchideen Dezember
Einige Orchideen blühen im Winter, andere legen eine Wachstumspause ein

Orchideen im Winter richtig pflegen – So geht es

Für die exotischen Blumen aus dem Regenwald ist der Winter die heikelste Zeit des Jahres. Einige Orchideen stehen jetzt in voller Blüte, während andere Arten eine Wachstumspause einlegen. Lesen Sie hier, wie Sie die Königin der Blumen gekonnt durch die kalte Jahreszeit geleiten.

Gekonnt pflegen von November bis März – Worauf Sie achten sollten

Ab Allerheiligen können wir die Augen nicht mehr davor verschließen, dass die Tage zunehmend dunkel und kalt werden. Jetzt rücken für Orchideen andere pflegerelevante Aspekte in den Fokus als im Sommer. Der folgende Überblick fasst die wichtigsten Faktoren für die Winterzeit zusammen:

  • Während der dunklen Winterzeit darf das Südfenster ausnahmsweise als Standort dienen
  • Orchideen ab November nur noch ein Mal pro Woche tauchen respektive sparsamer gießen
  • Mit Beginn der Heizperiode täglich einsprühen mit weichem Wasser
  • Blühende Pflanzen alle 4 bis 6 Wochen flüssig düngen
  • Ruhende Orchideen im Winter nicht düngen
  • Ab März die Pflanzen schützen vor praller Sonne

Mangelnde Lichtverhältnisse und eine niedrige Luftfeuchtigkeit stellen im Winter die größten Probleme dar. Mit speziellen Pflanzenlampen halten Sie die Fotosynthese an blühenden Orchideen in Gang. Tägliches Einsprühen alleine generiert in beheizten Räumen nicht die erforderliche Luftfeuchtigkeit. Platzieren Sie in unmittelbarer Nähe einen Luftbefeuchter oder füllen den Untersetzer mit Blähton und Wasser, wird Ihnen die königliche Blume diese Umsicht danken.

Kälteschock durch Zugluft vermeiden

Aktive Heizkörper lassen im Winter die Luft in Wohnräumen stickig werden. Um frische Luft herein zu lassen, kippen Sie bitte nicht die Fenster, vor denen sich Ihre Orchideen befinden. Zu groß ist die Gefahr, dass die edlen Pflanzen ein Kälteschock ereilt, sodass sie kurzerhand alle Blüten abwerfen.

Auf Fensterbänken aus Naturstein können sich Kältebrücken bilden, die den wärmeliebenden Orchideen von unten her zusetzen. Im Zweifel stellen Sie die Blumentöpfe auf eine isolierende Unterlage aus Holz oder Styropor.

Tipps

Frostfeste, einheimische Erdorchideen erfordern weniger Pflegeaufwand im Winter, als ihre tropischen Artgenossen auf der Fensterbank. Vor dem ersten Frost bedecken Sie die Wurzelscheibe mit einer dicken Laubschicht oder Gartenvlies. Die eingezogenen Triebe schneiden Sie erst im zeitigen Frühjahr bodennah ab, um sie als natürlichen Winterschutz zu nutzen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Kirschlorbeer hat angefressene Blätter und Löcher

    Hallo zusammen, Wir haben vergangenen Herbst eine Kirschlorbeerhecke (Genolia) gepflanzt. Wir haben eine sehr verdichteten Boden, den wir versucht haben mit Sand und Gartenerde aufzubessern. Jedenfalls hat der Kirschlorbeer nun fast überall angefressene (?) Blätter, die evtl. Für dickmaulrüssler sprechen würden. A er an vielen Stellen sind die Blätter abgetrocknet und wahrscheinlich ist das vertrocknete Material einfach abgefallen. Ich weiß nun nicht was ich machen soll, gedüngt wurde noch überhaupt nicht. Im Herbst habe ich etwas Hornspäne ins Pflanzlich gemacht. Die Blätter entfernen? Oder irgenwie behandeln? Wäre um jeden Rat dankbar. Viele Grüße Lena

  2. Balkon

    Ab wann können Orangen und Zitronenbäume wieder auf den Balkon oder sagt man auch dort warten bis die Eisheiligen gewesen sind?

  3. Der Tod als Werbung

    In der heutigen Werbung fiel mir ein Bild auf : Eine Verkäuferin hält einen sehr großen Fisch in den Armen - dieser ist offensichtlich erstickt , wie sein geöffnetes Maul verrät Ich bin kein Öko - Heini und verstehe , daß Tiere für unsere Ernährung sterben müssen . Aber darf man einen toten Körper als Werbung benutzen . Die Verkäuferin kann nichts dafür . Warum hält der Chef nicht sein totes Kind in die Luft und sagt : " Wieder ein Problem weniger " ?

  4. Zwiebeln oder Samen

    Hallo zusammen :D wenn ihr neue Blumen Pflanzt verwendet ihr lieber Zwiebeln oder ist der Samen genauso gut ? Mir ist klar das es sich wahrscheinlich nach der Pflanze an sich richtet da man ja nicht von allen Blumen Samen bekommt, der Grund meiner Frage ist einfach oftmals weiß ich bei Samen nicht ob das schon die Blume oder doch nur Unkraut ist wenn etwas anfängt zu sprießen :(

  5. Stecklinge Forsythie

    Hallo zusammen, bilden nur Jährlinge Wurzeln oder klappt das Wurzelnschlagen auch bei schon verholzten Trieben? Danke

  6. Verluste durch Utra-Sommer 2018

    Guten Tag zusammen, puh, ich bin so fertig von den letzen Tagen, so ein RESET im Garten geht in die Knochen! Wir stellen unseren Garten ja um, weg vom Wasserschlucker Rasen. Das macht Arbeit, ich bin auf das Ergebnis ja gespannt! Nun endlich zeigt sich ja auch das erste Grün. Zeit mal durch den Garten zu gehen, um zu sehen, in welcher Pflanze denn nach dem Hitzesommer und den ebenso trockenen Wintermonaten noch Lebensmut steckt. Zum Glück haben es die meisten ja doch geschafft, mit einem vernünftigen Rückschnitt dürfte der Start ins Sommerhalbjahr also gut klappen. Aber bei ein paar []